Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 3581

Aufbewahrungsort | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Straßburg, National- und Universitätsbibl., ms. 2307 (früher L germ. 332.8°)CodexII + 287 Blätter

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße110 x 85 mm
Schriftraum83-87 x 60 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl21-23
Entstehungszeit1476 (Bl. 200r)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildungen im Internet [= Auswahl] bzw. über Gallica
Literatur
(Hinweis)
  • Adolf Becker, Die deutschen Handschriften der Kaiserlichen Universitäts- und Landesbibliothek zu Straßburg (Katalog der Kaiserlichen Universitäts- und Landesbibliothek in Straßburg 6), Straßburg 1914, S. 21-23. [online]
  • Charles Samaran et Robert Marichal, Catalogue des manuscrits en écriture latine portant des indications de date, de lieu ou de copiste, Tome V: Est de la France, Paris 1965, S. 431 und Tafel CLXIV. [online]
  • Rolf Bergmann, Katalog der deutschsprachigen geistlichen Spiele und Marienklagen des Mittelalters (Veröffentlichungen der Kommission für Deutsche Literatur des Mittelalters der Bayerischen Akademie der Wissenschaften), München 1986, S. 486.
Archivbeschreibungvorhanden
Mitteilungen von Regina Cermann
Mai 2021