Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 3752

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Hohenfurt / Vyšší Brod (Böhmen), Stiftsbibl., Ms. 27Codex111 Blätter

Inhalt 

Bl. 111v = 'Christus am Kreuz', anaphorische Betrachtung (Nachtrag 2. Hälfte 14. Jh.)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Entstehungszeit14. Jh. (Pavel S. 243)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Raphael Pavel, Beschreibung der im Stifte Hohenfurt befindlichen Handschriften, in: Die Handschriften-Verzeichnisse der Cistercienser-Stifte, Bd. 2 (Xenia Bernardina II,2), Wien 1891, S. 165-461, hier S. 243. [online]
  • Alois Bernt, Der Hohenfurter deutsche Psalter des 14. Jahrhunderts, in: Mittheilungen des Vereines für Geschichte der Deutschen in Böhmen 39 (1901), S. 155-170.
  • Kurt Erich Schöndorf, Die Tradition der deutschen Psalmenübersetzung. Untersuchungen zur Verwandtschaft und Übersetzungstradition der Psalmenverdeutschung zwischen Notker und Luther (Mitteldeutsche Forschungen 46), Köln/Graz 1967, S. 83.
  • Peter Ochsenbein, Das Gebet 'Christus am Kreuz' - ein frühes Prosagebet aus Böhmen?, in: Deutsche Literatur des Mittelalters in und über Böhmen II. Tagung in České Budějovice / Budweis 2002, hg. von Václav Bok und Hans-Joachim Behr (Schriften zur Mediävistik 2), Hamburg 2004, S. 185-198, hier S. 190f.
Archivbeschreibungvorhanden
Gisela Kornrumpf (München), Mai 2009