Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 4654

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Cologny-Genf, Bibl. Bodmeriana, Cod. Bodm. 155Codex83 Blätter

Inhalt 

'Nikolsburger Bispelhandschrift'
Stricker: Kleinere Reimpaardichtungen (N) [Bl. 1ra-79ra, 82rb-83va], darin:
'Der ernsthafte König' [Bl. 4ra-6ra]
'Die Affenmutter' [Bl. 33va-vb]
'Der Gast und die Wirtin' [Bl. 77rb-78va]

Rudolf von Ems: 'Barlaam und Josaphat' (Auszug) (f21) [Bl. 79ra-82rb]

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße263 x 192 mm
Schriftraumca. 202 x 147 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl32 (Bl. 1ra-1va: 31)
VersgestaltungVerse abgesetzt
BesonderheitenSchreibernennung auf Bl. 83va: Ulricus
EntstehungszeitMitte 14. Jh. (Wetzel S. 182)
Schreibsprache"bair. mit md. Elementen" (Wetzel S. 183)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Wetzel Abb. 14 [= Bl. 6v]
Literatur
  • Beda Dudík, Handschriften der Fürstlich Dietrichstein'schen Bibliothek zu Nikolsburg in Mähren, in: Archiv für österreichische Geschichte 39 (1868), S. 417-534, hier S. 514f. (Nr. 94). [online] [online]
  • Wendelin Foerster und Konrad Burdach, Die Nikolsburger Bispelhandschrift, in: Untersuchungen und Quellen zur germanischen und romanischen Philologie. Johann von Kelle dargebracht von seinen Kollegen und Schülern, Bd. 1 (Prager Deutsche Studien 8), Prag 1908 (Nachdruck Hildesheim 1975), S. 363-385, hier S. 363-381 (mit Abdruck von Bl. 1ra-1va, 3ra-3rb, 82rb-83va). [online]
  • Carl von Kraus (Hg.), Mittelhochdeutsches Übungsbuch, 2. vermehrte und geänderte Auflage (Germanische Bibliothek I,III,2), Heidelberg 1926, S. 281.
  • Gilhofer & Ranschburg, Auktion XI: Bibliothek Fürst Dietrichstein, Schloß Nikolsburg, Luzern 1933, S. 80f. (Nr. 401). [online]
  • Hermann Menhardt, Zu Strickers kleinen Gedichten, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 82 (Tüb. 1960), S. 321-345, hier S. 338f.
  • Wolfgang Wilfried Moelleken (Hg.), Die Kleindichtung des Strickers, Bd. I: Einleitender Teil und Gedicht Nr. 1-10 (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 107/I), Göppingen 1973, S. XXXI (unter der Signatur Codex S. I. N. 76).
  • Siegmund Prillwitz, Überlieferungsstudie zum "Barlaam und Josaphat" des Rudolf von Ems. Eine textkritisch-stemmatologische Untersuchung, Kopenhagen 1975, S. 101-103.
  • René Wetzel, Deutsche Handschriften des Mittelalters in der Bodmeriana. Mit einem Beitrag von Karin Schneider zum ehemaligen Kalocsa-Codex (Bibliotheca Bodmeriana Kataloge VII), Cologny-Genève 1994, S. 182-202 und Abb. 14.
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Die deutschsprachigen Handschriften der Fürsten Dietrichstein aus Nikolsburg/Mähren, in: Fata Libellorum. Festschrift für Franzjosef Pensel zum 70. Geburtstag, hg. von Rudolf Bentzinger und Ulrich-Dieter Oppitz (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 648), Göppingen 1999, S. 187-214, hier S. 197 (I 76).
  • Franz-Josef Holznagel, Die Koblenzer Stricker-Fragmente (Landeshauptarchiv, Best. 701 Nr. 385, Bl. 1 und 2). Mit einer aktualisierten Liste der Stricker-Siglen, in: ZfdA 140 (2011), S. 141-169, hier S. 169.
ArchivbeschreibungFranz Briezmann (1913) 43 Bll.
Manuel Bauer, September 2018