Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 5334

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Leiden, Universitätsbibl., LTK 261Codex277 Blätter

Inhalt 

Bl. 237v-241r = 'St. Georgener Predigten' (mndl.) (Streu29)
Bl. 261v-263v = 'Eckhart-Legenden' / 'Meister Eckhart und der arme Mensch' (II)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße139 x 101 mm
Schriftraum83 x 60 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl19
Entstehungszeitum 1500 (Lieftinck S. 74)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Gerard Isaac Lieftinck, Codicum in finibus Belgarum ante annum 1550 conscriptorum qui in bibliotheca universitatis asservantur (Bibliotheca universitatis Leidensis, Codices manuscripti V) pars I, Lugduni Batavorum 1948, S. 74-76. [online]
  • Josef Quint, Neue Funde zur handschriftlichen Überlieferung Meister Eckharts, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 82 (Tüb. 1960), S. 352-384, hier S. 383.
  • Kurt Ruh, 'Eckhart-Legenden', in: 2VL 2 (1980), Sp. 350-353 + 2VL 11 (2004), Sp. 390, hier Bd. 2, Sp. 351.
  • Karl-Ernst Geith, Die Leben Jesu-Übersetzung der Schwester Regula aus Lichtenthal, in: ZfdA 119 (1990), S. 22-37, hier S. 28, Anm. 35.
  • Kurt Ruh, Wilhelm von St-Thierry, in: 2VL 10 (1999), Sp. 1134-1142, hier Sp. 1141.
  • Kurt Otto Seidel, 'Die St. Georgener Predigten'. Untersuchungen zur Überlieferungs- und Textgeschichte (MTU 121), Tübingen 2003, S. 140.
  • Regina D. Schiewer und Kurt Otto Seidel (Hg.), Die St. Georgener Predigten (Deutsche Texte des Mittelalters 90), Berlin 2010, S. XLIII.
  • Eckhart Triebel, Meister Eckhart. Verzeichnis der Textzeugen. [online]
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Orsolya Mednyánszky, Sine Nomine, Eckhart Triebel
trk, November 2021