Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 5339

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Leiden, Universitätsbibl., VGG F 4Codex264 Blätter

Inhalt 

Bl. 2r-2v = Hugo von Trimberg: 'Von der Jugend und dem Alter', dt.
Bl. 2v-257v = Hugo von Trimberg: 'Der Renner' (Le 1)
Bl. 258r-261v = Peter Suchenwirt: Zehn Gebote (L)
Bl. 262r-263v = Friedrich von Drosendorf: Über den Kometen, dt.

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße329 x 266 mm
Schriftraum215 x 120 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl28-30
VersgestaltungVerse abgesetzt
Besonderheiten85 Illustrationen
Schreibernennung (Bl. 257r): per manus Michaelis Althaymer
wohl aus dem Besitz Maximilians I. (Eintrag im Vorderspiegel, Habsburger Wappen in der Malerei) (vgl. Weigand S. 91)
Entstehungszeit1402 (Bl. 257v)
Schreibsprachebair. (Ehrismann S. 43)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Byvanck Tafel XXXII [= Bl. 25]
  • Lieftinck Pl. 303 [= Bl. 181v]
  • Ehrismann Tafel 1 [= Titelblatt]
Literatur
  • Egon Julius Wölfel, Untersuchungen über Hugo von Trimberg und seinen Renner, in: ZfdA 28 (1884), S. 145-206, hier S. 175 (Nr. 1). [online]
  • Alexander Willem Byvanck, Les principaux manuscrits à peintures conservés dans les collections publiques du royaume des Pays-Bas (Bulletin de la Société Française de Reproductions de Manuscrits à Peintures 15), Paris 1931, S. 97-100 und Tafel XXXII.
  • Gerard Isaac Lieftinck, Manuscrits datés conservés dans les Pays-Bas, Bd. 1: Les manuscrits d'origine étrangère (816 - c. 1550), Amsterdam 1964, S. 103f. (Nr. 239) und Pl. 303. [online]
  • Gustav Ehrismann (Hg.), Der Renner von Hugo von Trimberg. Mit einem Nachwort und Ergänzungen von Günther Schweikle, Bd. IV, Berlin 1970, S. 43 (Nr. 14 = L), 333.
  • Wolfgang Achnitz, Peter Suchenwirts Reimtraktat 'Die zehn Gebote' im Kontext deutschsprachiger Dekaloggedichte des Mittelalters. Mit Textedition und einem Abdruck der Dekalog-Auslegung des Johannes Künlin, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 120 (1998), S. 53-102, hier S. 66f.
  • Rudolf Kilian Weigand, Der 'Renner' des Hugo von Trimberg. Überlieferung, Quellenabhängigkeit und Struktur einer spätmittelalterlichen Lehrdichtung (Wissensliteratur im Mittelalter 35), Wiesbaden 2000, S. 90f.
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisVom selben Schreiber stammt die 'Renner'-Handschrift Stockholm, Königl. Bibl., Cod. Vu 74.
Mitteilungen von Klaus Graf
Teresa Reinhild Küppers, April 2019