Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 5620

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Rostock, Universitätsbibl., Mss. theol. 39CodexI + 293 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-167v = 'Vaterunserauslegung Adonay, gewaltiger herre'
Bl. 168r-191v = Jan van Ruusbroec: 'Vanden VII sloten', nd.
Bl. 192r-199v = Godeverd van Wevele: 'Van den XII dogheden' (Auszug)
Bl. 200r-288v = Irmhart Öser: 'Epistel des Rabbi Samuel an Rabbi Isaac'
Bl. 289r-292v = leer

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße140 x 105 mm
Entstehungszeit2. Hälfte 15. Jh. (Heydeck S. 224)
Schreibspracheniedersächs. (Keller S. 109)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Bernd Adam, Katechetische Vaterunserauslegungen. Texte und Untersuchungen zu deutschsprachigen Auslegungen des 14. und 15. Jahrhunderts (MTU 55), München 1976, S. 217.
  • Karl Heinz Keller, Textgemeinschaften im Überlieferungsvorgang. Fallstudie aus der Überlieferung der 'Epistel Rabbi Samuels an Rabbi Isaac' in der volkssprachlichen Übertragung Irmhart Ösers (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 527), Göppingen 1992, S. 109f.
  • Kurt Heydeck, Die mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek Rostock (Kataloge der Universitätsbibliothek Rostock 1), Wiesbaden 2001, S. 224-226. [online]
ArchivbeschreibungN.N. (Beschreibung im Berliner Akademiearchiv)
April 2009