Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 5983

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Aarau, Kantonsbibl., MsBN 47Codex155 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-141v = Heinrich Seuse: 'Büchlein der ewigen Weisheit'
Bl. 142r-145r = Lob der Keuschheit [Nachtrag]
Bl. 145r-146v = Gebetslehre [Nachtrag]
Bl. 146v-151v = Meister Eckhart: Predigt [Nachtrag]

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße135 x 90 mm
Schriftraum90-100 x 65-70 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl19-20
Entstehungszeit14. Jh. (Bretscher-Gisiger/Gamper S. 93)
Schreibsprachehochalem. (Hofmann S. 180; Bretscher-Gisiger/Gamper S. 94)

Forschungsliteratur 

AbbildungenBretscher-Gisiger/Gamper S. 49 [= Bl. 5v/6r (in Farbe)]
Literatur
  • Karl Bihlmeyer (Hg.), Heinrich Seuse, Deutsche Schriften, Stuttgart 1907 (Nachdruck Frankfurt a.M. 1961), S. 14*. [online]
  • Josef Quint, Die Überlieferung der deutschen Predigten Meister Eckharts, Bonn 1932, S. XLII, 823, 927.
  • Georg Hofmann, Seuses Werke in deutschsprachigen Handschriften des späten Mittelalters, in: Fuldaer Geschichtsblätter 45 (1969), S. 113-206, hier S. 180 (Nr. 439).
  • Charlotte Bretscher-Gisiger und Rudolf Gamper, Katalog der mittelalterlichen Handschriften der Klöster Muri und Hermetschwil, Dietikon-Zürich 2005, S. 93-95 und S. 49.
  • Predigt im Kontext (PiK). Forschungsprojekt der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt: Handschriften. [online] [zur Beschreibung]
  • Eckhart Triebel, Meister Eckhart. Verzeichnis der Textzeugen. [online]
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine, Eckhart Triebel
Rudolf Gamper / sw, Dezember 2021