Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 6971

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
München, Staatsbibl., Cgm 2930Codexnoch IV + 530 Seiten

Inhalt 

S. 177-186 = Freidank

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße208-210 x 160 mm
Schriftraumwechselnd (ab S. 307: 170-180 x 113-117 mm)
Spaltenzahl1
Zeilenzahlwechselnd (ab S. 307: 34-43)
EntstehungszeitAnfang 16. Jh. (Schneider S. 381)
Schreibsprachemittelbair. (Schneider S. 382)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Handschriften aus Cgm 888-4000 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,6), Wiesbaden 1991, S. 381-394. [online]
  • Marburger Repertorium der Freidank-Überlieferung [online]
ArchivbeschreibungMaria Moser (1931) 4 Bll.
Barbara Stiewe, März 2021