Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 6976

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
München, Staatsbibl., Clm 4408Codex

Inhalt 

Bl. 149v, 150v-151r, 152r = Sprichwörtersammlung ('Münchener Sprüche') (u.a. Freidank, Bl. 150v, 152r)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier

Forschungsliteratur 

AbbildungenSW-Abbildung des Codex
Literatur
  • Karl Halm u.a., Catalogus codicum latinorum Bibliothecae Regiae Monacensis, Bd. I,2: Codices num. 2501-5250 complectens, Editio altera emendatior (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Regiae Monacensis III,2), München 1894, S. 190. [online]
  • Friedrich Seiler, Die kleineren deutschen Sprichwörtersammlungen der vorreformatorischen Zeit und ihre Quellen III., in: Zeitschrift für deutsche Philologie 48 (1920), S. 81-95, hier S. 87-91 (Nr. 6).
  • Ines Heiser, Autorität Freidank. Studien zur Rezeption eines Spruchdichters im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit (Hermaea N.F. 110), Tübingen 2006, S. 187 (Nr. VIII).
  • Marburger Repertorium der Freidank-Überlieferung []
Archivbeschreibung---
Barbara Stiewe, Februar 2020