Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 7663

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Innsbruck, Universitäts- und Landesbibl., Frg. 33Fragment1 Doppelblatt + 1 Einzelblatt

Inhalt 

'Paradisus animae', dt. (sünde-Version) (In 1)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße118 x 98 mm
Schriftraum99 x 72 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl19
BesonderheitenBlattzählung in arabischen Ziffern jeweils auf der Vorderseite (Doppelblatt: 59 und 62, Einzelblatt: 60)
Entstehungszeit1. Hälfte 14. Jh. (Fechter S. 72)
Schreibsprachemd. (Fechter S. 72)

Forschungsliteratur 

AbbildungenSW-Abbildungen: Bl. 62v/59r, Bl.59v/62r, Bl. 60r, Bl. 60v
Literatur
  • Anton E. Schönbach, Altdeutsche Funde aus Innsbruck VIII-XII, in: ZfdA 35 (1891), S. 209-237, hier S. 222-225 (mit Abdruck). [online]
  • Adolf Spamer, Zur Überlieferung der Pfeiffer'schen Eckeharttexte, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 34 (1909), S. 307-420, hier S. 309 (Anm. 1). [online]
  • Werner Fechter, Zur handschriftlichen Überlieferung des Ps.-Albertischen 'Paradisus animae' und seiner Übersetzungen ins Mittelhochdeutsche, in: ZfdA 105 (1976), S. 66-87, hier S. 72.
  • Bertram Söller, Der Traktat 'Paradisus animae' des Pseudo-Albertus Magnus im deutschen Spätmittelalter. Überlieferungsgeschichte - Wirkungsgeschichte - Textedition der vntugent-Version aus dem 15. Jahrhundert, Diss. (masch.) Würzburg 1987, S. 73.
Archivbeschreibung---
Daniel Könitz, Oktober 2007