Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 8438

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Berlin, Staatsbibl., mgq 1861Codexnoch 144 Blätter

Inhalt 

Bl. 1ra-126vb = 'Die Neue Ee'
Bl. 127r-144v = 'Etymachietraktat' (A3)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße280 x 205 mm
Besonderheitenüber 260 kolorierte Federzeichnungen von Linhart Eckmanshofer (vgl. Bl. 126v); Schreibernennung auf Bl. 126v: Niclas Czipser von Kirchdorff die zeit Organista in steyr; ob er mit dem gleichnamigen Schreiber von Warschau, Nationalbibl., Cod. III 8033, identisch sein könnte, bleibt zu prüfen.
Entstehungszeitgeschrieben 1447; illuminiert 1452 (vgl. Bl. 126v)
Schreibsprachebair.-österr. (Harris S. 66); mittelbair. (Hilg S. 421)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Harris nach S. 86 (Abb. 11) [= Bl. 131v]
  • Kat. dtspr. ill. Hss. Abb. 52-53 [= Bl. 28v, 38r]
Literatur
  • Hardo Hilg, Das 'Marienleben' des Heinrich von St. Gallen. Text und Untersuchung. Mit einem Verzeichnis deutschsprachiger Prosamarienleben bis etwa 1520 (MTU 75), München 1981, S. 421.
  • Peter Jörg Becker, Verzeichnis der an Degering anschließenden Ms. germ. quart-Handschriften in der damaligen SBPK (masch.), Berlin 1986-1989. [online]
  • Nigel Harris, The Latin and German 'Etymachia'. Textual History, Edition, Commentary (MTU 102), Tübingen 1994, bes. S. 66 und Abb. 11.
  • Aderlaß und Seelentrost. Die Überlieferung deutscher Texte im Spiegel Berliner Handschriften und Inkunabeln, hg. von Peter Jörg Becker und Eef Overgaauw (Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Ausstellungskataloge N.F. 48), Mainz 2003, S. 206-208 (Nr. 105) [Agnes Scholla / Eef Overgaauw].
  • Jeffrey F. Hamburger, Rewriting History. The Visual and the Vernacular in Late Medieval History Bibles, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 124 (2005), Sonderheft S. 260-308, hier S. 278.
  • The Splendor of the Word. Medieval and Renaissance Illuminated Manuscripts at The New York Public Library, ed. by Jonathan J. G. Alexander, James H. Marrow, and Lucy Freeman Sandler, New York 2005, S. 118.
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann, Bd. 7,1/2 (Historienbibeln, von Ulrike Bodemann), München 2008, S. 177-179 (Nr. 59.13.1) und Abb. 52-53. [online]
Archivbeschreibung---
Gisela Kornrumpf (München), Februar 2009