Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 8460

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Karlsruhe, Landesbibl., Cod. Aug. pap. 125Codex230 Blätter

Inhalt 

Lat.-dt. Sammelhandschrift, darin u.a. dt.:
Bl. 63r-104r = 'Etymachietraktat' (B6)
Bl. 108r-120r = 'Reichenauer Kochbuch aus der Badischen Landesbibliothek'
Bl. 228v-229v = Anleitung zum Seelenheil, dt.

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße220 x 160 mm
Schriftraum?
Spaltenzahl1
Zeilenzahl?
EntstehungszeitMitte 15. Jh. (Harris S. 75); ca. 1470 (Ehlert u.a. S. 136)
Schreibspracheschwäb.-alem. (Harris S. 75)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Alfred Holder, Die Reichenauer Handschriften, Bd. 2: Die Papierhandschriften, Fragmenta, Nachträge (Die Handschriften der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe VI), Leipzig/Berlin 1914 (Neudruck mit bibliographischen Nachträgen Wiesbaden 1971), S. 279-282, Nachträge S. 719f. [online]
  • Nigel Harris, The Latin and German 'Etymachia'. Textual History, Edition, Commentary (MTU 102), Tübingen 1994, bes. S. 75.
  • Trude Ehlert u.a., Das Reichenauer Kochbuch aus der Badischen Landesbibliothek. Edition und Kommentar, in: Mediaevistik 9 (1996), S. 135-188.
  • Helmut W. Klug (Hg.), CoReMA. Cooking Recipes of the Middle Ages. Corpus - Analysis - Visualisation. [online] [zur Beschreibung]
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Helmut W. Klug, Sine Nomine
Juni 2021