Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 9393

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Breslau / Wrocław, Staatsarchiv, Rep. 135 D 366 abCodex365 Seiten

Inhalt 

'Leobschützer Rechtsbuch' (B)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße305 x 210 mm
Schriftraumca. 240 x 150 mm
Entstehungszeit2. Hälfte 15. Jh. und 16. Jh. (Irgang S. 39)
Schreibspracheostmd. (Irgang S. 40)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 425 (Nr. 305).
  • Winfried Irgang (Hg.), Das 'Leobschützer Rechtsbuch', bearbeitet und eingeleitet von Gunhild Roth (Quellen zur Geschichte und Landeskunde Ostmitteleuropas 5), Marburg 2006, bes. S. 39-54.
Archivbeschreibung---
Juni 2006