Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 9862

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
München, Staatsbibl., Cgm 519CodexI + 276 Blätter

Inhalt 

Bl. 1ra-255va = 'Gemahelschaft Christi mit der gläubigen Seele'
Bl. 255va-267ra = 'Von einem christlichen Leben'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße300 x 205 mm
Schriftraum210-215 x 142-145 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl28-41
Entstehungszeit1454 (vgl. Bl. 274r)
Schreibspracheostschwäb. (Schneider S. 49)

Forschungsliteratur 

AbbildungenSW-Abbildung des Codex
Literatur
  • Hanns Fischer und Hans Fromm, Mittelalterliche deutsche Handschriften der Universitätsbibliothek München (II), in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 84 (Tüb. 1962), S. 433-473, hier S. 443.
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Cgm 501-690 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,4), Wiesbaden 1978, S. 49-51. [online]
Archivbeschreibungvorhanden
Mitteilungen von Sine Nomine
März 2021