Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

'Geistbuch'

Vgl. Karin Schneider, in: 2VL 2 (1980), Sp. 1157f.

Überlieferung

■ = Codex | □ = Fragment | ○ = Sonstiges

  1. Augsburg, Universitätsbibl., Cod. III.1.4° 41
  2. Brüssel, Königl. Bibl., ms. 19565 (Kat.-Nr. 609)
  3. Gaesdonck / Goch-Gaesdonck, Collegium Augustinianum, Ms. 16
  4. Melk, Stiftsbibl., Cod. 705 (371; G 33)
  5. München, Staatsbibl., Clm 28917
  6. Nürnberg, Stadtbibl., Cod. Cent. VI, 46h
  7. Paris, Bibl. Nationale, Dep. Bibl. de l'Arsenal Ms. 8209
  8. Paris, Bibl. Nationale, Ms. néerl. 37
  9. Salzburg, Universitätsbibl., Cod. M I 476

Ausgaben

(Hinweis)

  • Dagmar Gottschall (Hg.), Das Geistbuch. Ein Traktat zur Vollkommenheit aus dem Umkreis Meister Eckharts. Mit einem Vorwort von Maarten J. F. M. Hoenen und Loris Sturlese (Studies in the History of Christian Traditions 160), Leiden/Boston 2012.
  • Wybren Scheepsma (Hg.), Zwei mittelniederländische Texte des 'Geistbuchs'. Mit einer Einleitung von Maarten J. M. F. Hoenen und Loris Sturlese (Temi e Testi 122: "Manuscripts Ideas Culture"), Rom 2013.