Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 6997

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Salzburg, Universitätsbibl., Cod. M I 476Codex287 Blätter

Inhalt 

Mystische Sammelhandschrift, darin:
Bl. 1r-28v, 32r = Heinrich Seuse: 'Büchlein der ewigen Weisheit'
Bl. 28v-29v, 31r-36v, 113v, 123v-124v, 126r, 153r = Heinrich Seuse: 'Vita'
Bl. 29v = Einteilung des Himmels, Entfernung zur Hölle
Bl. 29v-30r = Temperamentenlehre, Prognostik
Bl. 30r-v = Monatsregeln
Bl. 30v-31r = Aderlaßregeln
Bl. 32r = Johannes von Sterngassen: Predigten
Bl. 37r-40r = Von dem Himmelreich
Bl. 40r-52v = Marienleben
Bl. 53r-55v = Pseudo-Bonaventura: Meditationes vitae Christi, dt.
Bl. 56r-v, 103r, 112v-116v, 118v, 120v-121r, 124v-126r, 159r-160v, 167r-169r, 171v-179r, 221v, 238r-263r, 271v-275v, 286r-287r = Lehren, Dicta und Sprüche
Bl. 56v = Die zehn Namen Gottes
Bl. 56v-62v = Betrachtungen und Dicta zum Leiden Christi
Bl. 58v-59v, 109r-v, 116v, 135v, 168v, 175r, 176r, 222r, 240v-241v, 242v-244v, 247r-v, 249v, 272v = Pseudo-Engelhart von Ebrach: 'Das Buch der Vollkommenheit' (Teilüberlieferung der Fassung A und C)
Bl. 63r-77v = Spiegel der Sünder, dazwischen:
          Bl. 63r-68r = Pseudo-Augustinus: 'Speculum peccatoris', dt. (S)
Bl. 77v-79v = 'Von menschlicher Hinfälligkeit' [Kurzfassung] (S)
Bl. 79v-84r = Vom Jüngsten Tag
Bl. 84r-86v = Von der Hölle, dazwischen:
          Bl. 84r-85r = Gerard van Vliederhoven: 'Cordiale de IV novissimis', dt. (Exzerpt)
Bl. 86v-88v = 'Hieronymus-Briefe'
Bl. 88v-89r = Von den Teufeln
Bl. 89r = Petrus Damiani: 'Institutio monialis' Kap. 6, dt. = 'Sündenspiegel'
Bl. 89r-90r = Gespräch zwischen Seele und Teufel
Bl. 90r-v, 103r = Jenseitsvisionen
Bl. 90v-96r = Visio Tnugdali
Bl. 96v-99v = Birgitta von Schweden: 'Revelationes', dt.
Bl. 99v-100r = Bruno von Köln
Bl. 100r, 102r-103r, 151r-152v, 265r = Exempel / Exempelsammlung
Bl. 100r-101r = Über den Tod
Bl. 101r-v = Vom Fegefeuer
Bl. 101v-102r = Über die Hölle
Bl. 102r = 14 Strafen für die Verdammten
Bl. 103r-v = Traktat über den Tod
Bl. 103v-104r = Marquard von Lindau: 'Dekalogerklärung'
Bl. 105r = Über die Jungfrauen, Über geistliche Freude
Bl. 105r, 118v-119r, 153r-157v, 159r-v, 167r, 168r, 219r-220v, 221v, 222v, 230r, 265v-267r = Meister Eckhart: Predigt
Bl. 105r-v, 115r-v, 222r-223v = Meister Eckhart: Spruchsammlung
Bl. 105v-106r = Fünf Stücke zur Selbstüberwindung
Bl. 106r-109v = Lehren, Dicta und Lieder, darin:
          Bl. 108v, 114v = 'Ich muoz die creaturen fliehen'
          Bl. 108v = Spruch von der Eigenwilligkeit
Bl. 109v-112v = Traktat vom anfangenden, zunehmenden und vollkommenen Leben
Bl. 112v, 169r-v, 170v, 283v-285r = Meister Eckhart: Traktate
Bl. 113r-v = Über die Freiheit des Geistes
Bl. 115v-116r = 'Eckhart-Legenden' / 'Meister Eckharts Wirtschaft'
Bl. 116r-v, 136r = Heinrich Seuse: 'Das große Briefbuch'
Bl. 117r-118v = Sieben Grade der Vollkommenheit
Bl. 118v = Sechs Zeichen der Vollkommenheit
Bl. 119r-120v = Von der Vollkommenheit
Bl. 121r-123v = 'Es ist ein hoher Berg' (Pseudo-Tauler)
Bl. 126r-136r = Grundlagen geistlichen Lebens
Bl. 136r-143v, 143v-147v, 150r-v, 160v-162v, 170v-171r, 225r-226v, 230v-238r, 269v-271v, 275v-276v, 277r-283v, 285r-v = Geistliche Texte / Traktate / Betrachtungen
Bl. 147v-151r = Von Verzückungen
Bl. 158r-159r = Rulman Merswin (?): 'Leben Jesu' ('Von der geistlichen Spur')
Bl. 162v-166v = 'Geistbuch' (S1)
Bl. 169v-170v, 179r, 221v-222r = 'Von den drîn fragen'
Bl. 171r = Pseudo-Berthold von Regensburg: 'Vier Fragen Bruder Bertholds an Bischof Albrecht'
Bl. 171r = Bischof Albrecht: Predigt
Bl. 171r-v, 230v = Predigt(en)
Bl. 171v = 11 Regeln für richtiges Leben
Bl. 179v-219r, 220r-221v = Johannes Tauler: Predigten
Bl. 223v-224v = Meister Eckhart (?): Traktat
Bl. 224v = Fünf geistliche Brote
Bl. 225r = Über den Eigenwillen
Bl. 227r-230r = Über das Fallen der Menschen
Bl. 239r-v = Autoritäten-Sammlung, dazwischen Freidank
Bl. 245r-v = 'Diu zeichen eines wârhaften grundes', Exzerpt
Bl. 263v-265r = Historia Tauleri
Bl. 265v = 7 Eigenschaften der Kinder Gottes
Bl. 267r-269v = 'Vom Grunde aller Bosheit' (Fassung B)
Bl. 273v-274r = 'Eine gute Klosterlehre'
Bl. 276v = Von guter Gesinnung
Bl. 285v-286r = Über Natur und Gnade
Bl. 286r = Drei Arten geistlichen Lebens
Bl. 287r = Gebet(e)
Bl. 287v = leer

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße200 x 147 mm
Schriftraum164-192 x 106-129 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl58-75
Versgestaltung?
BesonderheitenZum Teil Textverlust durch Beschneiden des Buchblocks auf Bl. 22v, 26r-v u.a. (Jungreithmayr/Feldner/Pascher S. 69); Schreibernennung (Bl. 28v): Joerg Gartner von Lor in Strossburger bistum
Entstehungszeit1441 (Bl. 28v)
Schreibspracheniederalem. (Schneider S. XVIII); elsäss. (Jungreithmayr/Feldner/Pascher S. 70); alem. (Hofmann S. 175)

Forschungsliteratur 

AbbildungenJungreithmayr Abb. 34 [= Bl. 62v/63r]
Literatur
(in Auswahl)
  • Josef Quint, Neue Handschriftenfunde zur Überlieferung der deutschen Werke Meister Eckharts und seiner Schule. Ein Reisebericht (Meister Eckhart. Untersuchungen 1), Stuttgart/Berlin 1940, S. 169-205 (Nr. 65, Sigle S 1).
  • Eduard Schaefer, Meister Eckeharts Traktat 'Von Abegescheidenheit'. Untersuchung und Textneuausgabe, Bonn 1956, S. 53f.
  • Kurt Ruh, Anhang zum Neudruck: Berthold von Regensburg. Vollständige Ausgabe seiner deutschen Predigten, hg. von Franz Pfeiffer und Joseph Strobl, Bd. II, Wien 1880, Berlin 1965, S. 697-712, hier S. 709 (Nr. 55).
  • Georg Hofmann, Seuses Werke in deutschsprachigen Handschriften des späten Mittelalters, in: Fuldaer Geschichtsblätter 45 (1969), S. 113-206, hier S. 175 (Nr. 404), 178 (Nr. 429), 186 (Nr. 501), 187 (Nr. 508).
  • R. F. M. Byrn, The Cordiale-Auszug. A study of Gerard van Vliederhoven's Cordiale de IV novissimis with particular reference to the High German versions (Ungedruckte Phil. Diss.), Leeds 1976, S. 180f.
  • Daniela Kuhlmann, Heinrich Seuses 'Buch der Wahrheit'. Studien zur Textgeschichte, Diss. (masch.) Würzburg 1987, S. 61.
  • Karin Schneider, 'Von menschlicher Hinfälligkeit', in: 2VL 6 (1987), Sp. 398f. (ohne diese Hs.).
  • Anna Jungreithmayr unter Mitarbeit von Josef Feldner und Peter H. Pascher, Die deutschen Handschriften des Mittelalters der Universitätsbibliothek Salzburg (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 196; Veröffentlichungen der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters III,2), Wien 1988, S. 69-135. [online]
  • Gunhild Roth, Sündenspiegel im 15. Jahrhundert. Untersuchungen zum pseudo-augustinischen 'Speculum peccatoris' in deutscher Überlieferung (Deutsche Literatur von den Anfängen bis 1700, Bd. 12), Bern u.a. 1991, S. 98, 162 Anm. 2.
  • Freimut Löser, 'Der niht enwil und niht enweiz und niht enhât'. Drei übersehene Texte Meister Eckharts zur Armutslehre, in: Contemplata aliis tradere. Studien zum Verhältnis von Literatur und Spiritualität. Festschrift für Alois Maria Haas zum 60. Geburtstag, hg. von Claudia Brinker, Urs Herzog, Niklaus Largier, Paul Michel, Bern 1995, S. 391-439, hier S. 399-412.
  • Peter Dinzelbacher, Ungedruckte frühneuhochdeutsche Jenseitsvisionen aus der Handschrift M I 476 der Universitätsbibliothek Salzburg, in: Ir sult sprechen willekomen. Grenzenlose Mediävistik. Festschrift für Helmut Birkhan zum 60. Geburtstag, hg. von Christa Tuczay, Ulrike Hirhager und Karin Lichtblau, Bern u.a. 1998, S. 157-164.
  • Johannes Gottfried Mayer, Die 'Vulgata'-Fassung der Predigten Johannes Taulers. Von der handschriftlichen Überlieferung des 14. Jahrhunderts bis zu den ersten Drucken (Texte und Wissen 1), Würzburg 1999, S. 267f. (Sigle Sa 5).
  • Peter Schmitt, 'Diu zeichen eines wârhaften grundes', in: 2VL 10 (1999), Sp. 1522-1525.
  • Christina Meckelnborg, Der Pseudo-Eckhartsche Traktat 'Diu zeichen eines wârhaften grundes'. Untersuchung und Edition einer lateinischen Fassung, in: Scrinium Berolinense. Tilo Brandis zum 65. Geburtstag, hg. von Peter Jörg Becker u.a. (Beiträge aus der Staatsbibliothek zu Berlin Preußischer Kulturbesitz 10), Berlin 2000, Bd. I, S. 306-319, hier S. 307.
  • Georg Steer, Die Schriften Meister Eckharts in den Handschriften des Mittelalters, in: Die Präsenz des Mittelalters in seinen Handschriften. Ergebnisse der Berliner Tagung in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, 6.-8. April 2000, hg. von Hans-Jochen Schiewer und Karl Stackmann, Tübingen 2002, S. 209-302, hier S. 268-270.
  • Karl Heinz Witte, 'Fundus omnis iniquitatis', in: 2VL 11 (2004), Sp. 471f., hier Sp. 472.
  • Wolfgang Klimanek, Verzeichnis der in DW IV benutzten Textzeugen und ihrer Siglen [Eckhart-Überlieferung] [Stand: 2005] (Sigle S1). [online]
  • Ines Heiser, Autorität Freidank. Studien zur Rezeption eines Spruchdichters im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit (Hermaea N.F. 110), Tübingen 2006, S. 42 (Sigle Sa).
  • Karin Schneider (Hg.), Pseudo-Engelhart von Ebrach. Das Buch der Vollkommenheit (Deutsche Texte des Mittelalters 86), Berlin 2006, S. XVIIIf.
  • Freimut Löser, Was sind Meister Eckharts deutsche Straßburger Predigten?, in: Meister-Eckhart-Jahrbuch 2 (2008), S. 37-63, hier S. 48-51.
  • Balázs J. Nemes, Rezension über: Lectura Eckhardi. Predigten Meister Eckharts von Fachgelehrten gelesen und gedeutet, hg. von Georg Steer und Loris Sturlese, Bd. III, Stuttgart 2008, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 133 (2011), S. 369-375, hier S. 372, Anm. 4.
  • Georg Steer und Heidemarie Vogl, Die bürgelîn-Predigt Meister Eckharts. Mutmaßungen zur Entstehung der Predigt und ihrer Beziehung zu Nikolaus von Kues. Neue textgeschichtliche Ausgabe der Predigt und der lateinischen Übersetzung aus der Koblenzer Handschrift, in: Meister Eckhart und Nikolaus von Kues, hg. von Harald Schwaetzer und Georg Steer (Meister-Eckhart-Jahrbuch 4), Stuttgart 2011, S. 139-259, hier S. 170, 173, 174, 196, 197.
  • Dagmar Gottschall (Hg.), Das Geistbuch. Ein Traktat zur Vollkommenheit aus dem Umkreis Meister Eckharts. Mit einem Vorwort von Maarten J. F. M. Hoenen und Loris Sturlese (Studies in the History of Christian Traditions 160), Leiden/Boston 2012, S. XVIf.
  • Dagmar Gottschall, Mystik in "Zerstreuung". Die spätmittelalterliche Überlieferung des 'Geistbuchs', in: Neuere Aspekte germanistischer Spätmittelalterforschung, hg. von Freimut Löser, Robert Steinke, Klaus Vogelgsang und Klaus Wolf (Imagines Medii Aevi 29), Wiesbaden 2012, S. 247-260, bes. S. 250f.
  • Balázs J. Nemes, Re-Skript und Re-Text – Wertlos und entstellt? Oder: Über die guten Seiten einer 'schlechten' Eckhart-Handschrift (Ein Fundbericht), in: Zeitschrift für deutsche Philologie 131 (2012), S. 73-102, hier S. 86, Anm. 60.
  • Predigt im Kontext (PiK). Forschungsprojekt der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt: Handschriften. [online] [zur Beschreibung]
  • Repertorium der mittelalterlichen Autoritäten (mhd. und mnd.). [online]
  • Eckhart Triebel, Meister Eckhart. Verzeichnis der Textzeugen. [online]
  • Marburger Repertorium der Freidank-Überlieferung [online]
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisDie Überlieferung des Pseudo-Taulerschen Textes 'Es ist ein hoher Berg' stellt Klaus Graf in Archivalia (11.12.2011) zusammen.
Mitteilungen von Laurentiu Gafiuc, Klaus Graf, Gisela Kornrumpf, Balázs J. Nemes, Sine Nomine, Ulrich Seelbach, Eckhart Triebel
Markéta Trillhaase, Juli 2021