Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

'Von menschlicher Hinfälligkeit'

Vgl. Karin Schneider, in: 2VL 6 (1987), Sp. 398f.

Überlieferung

■ = Codex | □ = Fragment | ○ = Sonstiges

  1. Augsburg, Staats- und Stadtbibl., 2° Cod. 160
  2. Augsburg, Universitätsbibl., Cod. III.1.2° 31
  3. Berlin, Staatsbibl., mgo 758
  4. München, Staatsbibl., Cgm 406
  5. München, Staatsbibl., Cgm 432
  6. München, Staatsbibl., Cgm 523
  7. München, Staatsbibl., Cgm 5168
  8. Nürnberg, Stadtbibl., Cod. Cent. VI, 43d
  9. Nürnberg, Stadtbibl., Cod. Cent. VI, 82
  10. Salzburg, Universitätsbibl., Cod. M I 476

Weitere handschriftliche Textzeugen sind bisher nicht bekannt.

Ausgabe

  • Gunhild Roth, Sündenspiegel im 15. Jahrhundert. Untersuchungen zum pseudo-augustinischen 'Speculum peccatoris' in deutscher Überlieferung (Deutsche Literatur von den Anfängen bis 1700, Bd. 12), Bern u.a. 1991.