Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

'Kölner Taufgelöbnis' II

Vgl. Achim Masser, in: 2VL 5 (1985), Sp. 61f., hier Sp. 62

Überlieferung

■ = Codex | □ = Fragment | ○ = Sonstiges

  1. München, Staatsbibl., Clm 21568
  2. Wolfenbüttel, Herzog August Bibl., Cod. 75 Weißenburg

Werkentstehung: 811 als Datierung des lat. Briefes, in dem das Taufgelöbnis zitiert wird (Kruse S. 124)

Ausgabe

(Hinweis)

  • Norbert Kruse, Die Kölner volkssprachige Überlieferung des 9. Jahrhunderts (Rheinisches Archiv 95), Bonn 1976.