Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 10197

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
München, Staatsbibl., Cgm 5192Codexnoch 115 Blätter

Inhalt 

Geistliche Sammelhandschrift, darin u.a.:
David von Augsburg: 'Novizentraktat' (Auszug) [Bl. 37r-41v]
Predigt von Demut [Bl. 41v-49r]
Mosaiktext (z.T. aus Johannes Cassianus: 'Collationes patrum') [Bl. 49v-65v]
Auslegung der Messe, nach Berthold von Regensburg [Bl. 65v-78v]
Vaterunserauslegung [Bl. 88r-90v]
Spruch aus Pseudo-Engelhart von Ebrach: 'Das Buch der Vollkommenheit' [Bl. 93v]
Mystisches Gedicht von Gottesminne [Bl. 93v-108v]
'Zwölf Nutzen des Fronleichnam', nach Guiard von Laon [Bl. 108v-115r]

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße135-137 x 98 mm
Schriftraum92-97 x 70-75 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl21
VersgestaltungVerse abgesetzt
Entstehungszeitum Mitte 14. Jh. (Schneider S. 525)
Schreibsprache(nord)bair. (Schneider S. 526)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Handschriften aus Cgm 4001-5247 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,7), Wiesbaden 1996, S. 525-530. [online]
ArchivbeschreibungMaria Moser (1931) 4 Bll.
Daniel Könitz, Juli 2007