Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 10255

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
München, Staatsbibl., Cgm 848Codex383 Blätter

Inhalt 

Bl. 209r-214v = 'Zwölf Meister über die Früchte der Messe' [Fassung I] (C)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament und Papier
Blattgröße143 x 100 mm
Entstehungszeit1. Hälfte 15. Jh. und 2. Hälfte 15. Jh. (Schneider [1984] S. 611)
Schreibsprachemittelbair. (Schneider [1984] S. 611f.)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • SW-Abbildung des Codex
  • Schneider (1994) Abb. 251-252 [= Bl. 138v, 139r]
Literatur
  • Frieder Schanze, Meisterliche Liedkunst zwischen Heinrich von Mügeln und Hans Sachs, Bd. II: Verzeichnisse (MTU 83), München 1984, S. 208.
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Cgm 691-867 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,5), Wiesbaden 1984, S. 611-620. [online]
  • Karin Schneider, Die datierten Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München, Teil 1: Die deutschen Handschriften bis 1450 (Datierte Handschriften in Bibliotheken der Bundesrepublik Deutschland IV,1), Stuttgart 1994, S. 50 und Abb. 251-252.
Archivbeschreibungvorhanden
Mitteilungen von Sine Nomine
Mai 2013