Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 11241

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Augsburg, Universitätsbibl., Cod. III.1.8° 48Codex210 Blätter

Inhalt 

Gebetbuch, darunter:
Bl. 53r-54r = Otto von Passau: 'Die 24 Alten' (Auszug aus 11. Alten)
Bl. 103r-121v = Birgitta von Schweden: 'Fünfzehn Gebete zum Leiden Christi'
Bl. 139v-141v = Thomas Peuntner: 'Liebhabung Gottes an Feiertagen' (Auszug)
Bl. 161r-162v = Otto von Passau: 'Die 24 Alten' (Auszug aus 11. Alten)
Bl. 202r-205r = Marquard von Lindau: 'Eucharistie-Traktat' (Auszug)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße101-104 x 70 mm
Schriftraum65-85 x 40-60 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl11-18
Entstehungszeit2. Hälfte 15. Jh. (Schneider S. 620)
Schreibspracheschwäb., z. T. nordbair. (nürnberg.) beeinflusst (Schneider S. 621)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Karin Schneider, Deutsche mittelalterliche Handschriften der Universitätsbibliothek Augsburg. Die Signaturengruppen Cod. I.3 und Cod. III.1 (Die Handschriften der Universitätsbibliothek Augsburg II,1), Wiesbaden 1988, S. 620-633. [online]
  • Arnold Schromm, Die Bibliothek des ehemaligen Zisterzienserinnenklosters Kirchheim am Ries. Buchpflege und geistiges Leben in einem schwäbischen Frauenstift (Studia Augustana 9), Tübingen 1998, S. 236f.
Archivbeschreibungvorhanden
November 2015