Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 14329

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
London, British Libr., MS Add. 25089Codex96 gezählte Blätter (aus 3 Teilen zusammengesetzt, I: Bl. 1-77; II: Bl. 78-94; III: Bl. 95-96)

Inhalt 

Bl. 2r-76v = Heinrich von St. Gallen: 'Passionstraktat'
Bl. 78v-91r = 'Christus und die sieben Laden' (Schmidt Nr. 10 / 19)
Bl. 92r-v = Meister Wilhelm: 'Fünf Spiegel der Selbsterkenntnis'
Bl. 93r-v = 'Geistlicher Fastnachtskrapfen'

Kodikologie 

Blattgröße208 x 151 mm
BesonderheitenDrei ursprünglich getrennte Hss. (Priebsch S. 226)
Entstehungszeitspätes 15. Jh. (Priebsch S. 226)
Schreibspracheobd.

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
(Hinweis)
  • Katalog einer Sammlung von Antiken Kunstgegenständen aus dem Nachlasse des Orientalischen Reisenden Heinrich Freiherrn von Minutoli [...], welche am 31. Mai 1858 im T. O. Weigel'schen Auktionslokale zu Leipzig durch den verpflichteten Proclamator Herrn Ferd. Förster [...] öffentlich versteigert werden soll, Leipzig 1858, S. 89 (Nr. 1562). [online]
  • Robert Priebsch, Deutsche Handschriften in England, Bd. 2, Erlangen 1901, S. 226-228 (Nr. 267). [online]
  • Wieland Schmidt, Heinrich von St. Gallen, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 57 (1932), S. 233-243, hier S. 235 (Nr. 33).
  • Kurt Ruh, Der Passionstraktat des Heinrich von St. Gallen, Thayngen 1940, S. XVII (Nr. 44).
  • Wieland Schmidt, Christus und die sieben Laden. Betrachtungen zur spätmittelalterlichen deutschen Literaturgeschichte, in: Festschrift Eugen Stollreither zum 75. Geburtstage, hg. von Fritz Redenbacher, Erlangen 1950, S. 261-284, hier S. 270 (Nr. 10).
  • Wieland Schmidt, Zur deutschen Erbauungsliteratur des späten Mittelalters, in: Altdeutsche und altniederländische Mystik, hg. von Kurt Ruh (Wege der Forschung 23), Darmstadt 1964, S. 437-461, hier S. 446 (Nr. 19).
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann, Bd. 3,2, München 1998, S. 93-95 (Nr. 24.0.2) und Abb. 58-59. [online] [zur Beschreibung]
  • Gunhild Roth, Meister Wilhelm, in: 2VL 10 (1999), Sp. 1090f., hier Sp. 1090.
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine
August 2021