Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 16843

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Gießen, Universitätsbibl., Hs. 850Codex329 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-167r = 'Seelentrost' / 'Großer Seelentrost' (G)
Bl. 167v-172r = Pseudo-Augustinus: 'Speculum peccatoris', dt. (G)
Bl. 172v-178v = Traktat über die geordnete und ungeordnete Hoffnung auf Gott, kürzere Fassung
Bl. 235r-239r = Heinrich Seuse: Predigt (g2)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße290 x 205 mm
Schriftraum210 x 140 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl34
Entstehungszeit1460 (Bl. 239r)
Schreibspracherheinfrk.-oberhess. (Seelbach)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Karl Bihlmeyer (Hg.), Heinrich Seuse, Deutsche Schriften, Stuttgart 1907 (Nachdruck Frankfurt a.M. 1961), S. 28*, S. 509-518 (Abdruck von Bl. 235r-239r). [online]
  • Adolf Spamer, Zur Überlieferung der Pfeiffer'schen Eckeharttexte, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 34 (1909), S. 307-420, hier S. 377 mit Anm. 1 (zum Text Bl. 172v-178v). [online]
  • Georg Hofmann, Seuses Werke in deutschsprachigen Handschriften des späten Mittelalters, in: Fuldaer Geschichtsblätter 45 (1969), S. 113-206, hier S. 173 (Nr. 386).
  • Gunhild Roth, Sündenspiegel im 15. Jahrhundert. Untersuchungen zum pseudo-augustinischen 'Speculum peccatoris' in deutscher Überlieferung (Deutsche Literatur von den Anfängen bis 1700, Bd. 12), Bern u.a. 1991, S. 76f.
  • Johannes Gottfried Mayer, Die 'Vulgata'-Fassung der Predigten Johannes Taulers. Von der handschriftlichen Überlieferung des 14. Jahrhunderts bis zu den ersten Drucken (Texte und Wissen 1), Würzburg 1999, S. 232 (Sigle Gi 2).
  • Ulrich Seelbach, Katalog der deutschsprachigen mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek Gießen (Stand August 2007). [online]
  • Predigt im Kontext (PiK). Forschungsprojekt der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt: Handschriften. [online]
Archivbeschreibung---
Gisela Kornrumpf (München) / Michael Krug (Erlangen), September 2012