Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 17548

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 13711CodexII + 35 + II Blätter

Inhalt 

Bl. Ir-1v, 8r-9v, 14v-15v, 20v-21v, 28v-29v, 35v-IIv = leer
Bl. 2r-7v = 'Von dem Hurübel' (I)
Bl. 9r-14r = 'Die zwölf (sieben) Pfaffenknechte' (Fassung *NW)
Bl. 16r-20r = Hans Rosenplüt: Die meisterliche Predigt
Bl. 21r-28r = Hans Folz: Reimpaarsprüche
Bl. 30r-35r = Hans Rosenplüt: Vom Knecht im Garten

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße213 x 155 mm
Schriftraum150 x 105 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl19
VersgestaltungVerse abgesetzt
Entstehungszeitum 1500 (Janota Sp. 326); 1486-1493 (WZ) (Reichel [1985] S. 246)
Schreibsprachenürnberg. (Menhardt S. 1338); nordbair. (Reichel [1985] S. 246)
SchreibortNürnberg? (Reichel [1985] S. 246)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 3 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, S. 1337f. [online]
  • Hanns Fischer, Studien zur deutschen Märendichtung, 2., durchgesehene und erweiterte Auflage, besorgt von Johannes Janota, Tübingen 1983, S. 291.
  • Johannes Janota, 'Von dem Hurübel', in: 2VL 4 (1983), Sp. 326-329.
  • Jörn Reichel, Der Spruchdichter Hans Rosenplüt. Literatur und Leben im spätmittelalterlichen Nürnberg, Stuttgart 1985, S. 229, 246f. (Nr. 37).
  • Jörn Reichel (Hg.), Hans Rosenplüt, Reimpaarsprüche und Lieder (Altdeutsche Textbibliothek 105), Tübingen 1990, S. XV.
  • Dorothea Klein, 'Die zwölf Pfaffenknechte', in: 2VL 10 (1999), Sp. 1640-1643, hier Sp. 1640f. (Nr. 2).
  • Stefan Hannes Greil, Wer ist der Faulste im ganzen Land? Faulheit als literarisches Motiv in Reimpaarspruch und Fastnachtspiel, in: Studien zu ausgewählten Fastnachtspielen des Hans Folz. Struktur - Autorschaft - Quellen, hg. von Martin Przybilski, Wiesbaden 2011, S. 99-125, hier S. 118-125 Ausgabe des Spruchgedichts mit den Varianten dieser Hs., vgl. S. 105-107.
  • manuscripta.at - Mittelalterliche Handschriften in österreichischen Bibliotheken. [online] [zur Beschreibung]
  • Österreichische Nationalbibliothek - Gesamtkatalog Quicksearch (früher: HANNA-Katalog), >>> Direktlink zu dieser Handschrift. [online]
Archivbeschreibungvorhanden
Ergänzender HinweisTeilweise Schreiberübereinstimmung mit Hamburg, Staats- und Universitätsbibl., Cod. germ. 13 (Reichel [1985] S. 229)
Mitteilungen von Klaus Graf, Gisela Kornrumpf, Sine Nomine
cb, Juni 2020