Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 18182

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Darmstadt, Universitäts- und Landesbibl., Hs. 1935Codex260 Blätter

Inhalt 

Bl. 101r-123r = Sieben Bußpsalmen mit Litanei
Bl. 177r-198v = Kommuniongebet(e)
Bl. 207v-222v = Antiphon, Versikel, Kollekte

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße132 x 100 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl18
Entstehungszeit1520 (Achten/Knaus S. 264)
Schreibspracheripuar. (Achten/Knaus S. 265)

Forschungsliteratur 

AbbildungenSW-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Gerard Achten und Hermann Knaus, Deutsche und niederländische Gebetbuchhandschriften der Hessischen Landes- und Hochschulbibliothek Darmstadt (Die Handschriften der Hessischen Landes- und Hochschulbibliothek Darmstadt 1), Darmstadt 1959, S. 264-266 (Nr. 66). [online]
  • Stephanus Axters, De zalige Heinrich Seuse in Nederlandse handschriften, in: Heinrich Seuse. Studien zum 600. Todestag, 1366-1966. Gesammelt und hg. von Ephrem M. Filthaut, Köln 1966, S. 343-396, hier S. 354.
  • Georg Hofmann, Seuses Werke in deutschsprachigen Handschriften des späten Mittelalters, in: Fuldaer Geschichtsblätter 45 (1969), S. 113-206, hier S. 151 (Nr. 178), 157 (Nr. 246), 162 (Nr. 292).
  • José van Aelst, Passie voor het lijden. De "Hundert Betrachtungen und Begehrungen" van Henricus Suso en de oudste drie bewerkingen uit de Nederlanden (Miscellanea Neerlandica XXXIII), Leuven 2005, S. 111, 203, 269, 295, 298, 341, 343.
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine
März 2021