Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 2277

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Heidelberg, Universitätsbibl., Cpg 214CodexNoch 59 Blätter

Inhalt 

Bl. 1va-58vb = 'Speyrer Arzneibuch', Kompilationswerk, darin u.a.:
   Bl. 3ra-50ra = 'Bartholomäus' ('Bairische Ausgangsfassung' A in Auszügen)
   Bl. 6va-30va = 'Arzenîbuoch Ipocratis' (Auszüge)
   Bl. 6vb-43va = Petrus Hispanus: 'Thesaurus pauperum'-Florilegien, dt. (verstreut)
   Bl. 14va-55vb = Segen und Gebete
   Bl. 18vb-19ra = Aderlaßregeln
   Bl. 47vb-48rb = Taddeo (degli) Alderotti: Lyrik (Branntweintraktat)
   Bl. 48rb-49rb = Verbenatraktat
   Bl. 49rb-50ra = 'Geiertraktat'
   Bl. 52va-53va = 'Speyrer Brennstellentraktat'
   Bl. 58va = Neujahrsprognosen (Christtagsprognosen, 'Esdras' Weissagungen') (Ende fehlt, wegen Blattverlust)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße175 x 120 mm
Schriftraum139 x 90 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl31
BesonderheitenSchreiberin (?) Guteline von Esselingen (vgl. Bl. 2vb)
Entstehungszeit1321 (vgl. Bl. 2vb)
Schreibsprachealem., Rezepte teilweise mit md. Formen
SchreibortSpeyer

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Karl Bartsch, Die altdeutschen Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg (Katalog der Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg I), Heidelberg 1887, S. 49 (Nr. 119). [MM online] [UB Heidelberg online]
  • Gernot Sandner, Spätmittelhochdeutsche Christtagsprognosen, Diss. Erlangen 1948, S. 22f. (Sigle P4).
  • Joachim Telle, Petrus Hispanus in der altdeutschen Medizinliteratur. Untersuchungen und Texte unter besonderer Berücksichtigung des 'Thesaurus pauperum', Diss. (masch.) Heidelberg 1972, S. 73-79.
  • Christoph Weißer, Neujahrsprognosen, in: 2VL 6 (1987), Sp. 915-918 + 2VL 11 (2004), Sp. 1049, hier Bd. 6, Sp. 916 (Nr. 10).
  • Matthias Miller und Karin Zimmermann, Die Codices Palatini germanici in der Universitätsbibliothek Heidelberg (Cod. Pal. germ. 182-303) (Kataloge der Universitätsbibliothek Heidelberg VII), Wiesbaden 2005, S. 103-107. [online]
  • Bernhard Schnell, Die deutsche Medizinliteratur des 14. Jahrhunderts. Eine erste Bestandsaufnahme, in: Bernhard Schnell, Arzneibücher, Kräuterbücher, Wörterbücher. Kleine Schriften zur Text- und Überlieferungsgeschichte mittelalterlicher Gebrauchsliteratur, hg. von Dorothea Klein (Publikationen aus dem Kolleg 'Mittelalter und frühe Neuzeit' 7), Würzburg 2019, S. 385-421, hier S. 389, 393f., 398, 404.
  • Bernhard Schnell (Hg.), 'Bartholomäus'. Neuedition des Arzneibuchs mit Einleitung, Übersetzung und Glossar (Publikationen aus dem Kolleg 'Mittelalter und Frühe Neuzeit' 9), Würzburg 2022, S. 57 (H1).
ArchivbeschreibungGünther Jungbluth (1938)
Mitteilungen von Christoph Weißer
Karin Zimmermann (Heidelberg), cr, August 2022