Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 24751

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Augsburg, Universitätsbibl., Cod. III.2.8° 46Codex143 Blätter (Bl. 1-101 Hs.; Bl. 102-143 Druck]

Inhalt 

Bl. 1-6 = leer
Bl. 7r-30v = 'Vaterunserauslegung Ich er dich und pet dich an'
Bl. 31r-63v = 'Schwester Katrei'
Bl. 63v-65r = 'Die fromme (selige) Müllerin'
Bl. 65r-67r = 'Das Frauchen von 22 (21) Jahren'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Entstehungszeitvor 1550 (Schromm S. 256)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Arnold Schromm, Die Bibliothek des ehemaligen Zisterzienserinnenklosters Kirchheim am Ries. Buchpflege und geistiges Leben in einem schwäbischen Frauenstift (Studia Augustana 9), Tübingen 1998, S. 256
  • Bernd Adam, Vaterunserauslegungen in der Volkssprache, in: 2VL 10 (1999), Sp. 170-182 + 2VL 11 (2004), Sp. 1595, hier Bd. 10, Sp. 181 (Nr. 9) [ohne diese Hs.]
  • Eckhart Triebel, Meister Eckhart. Verzeichnis der Textzeugen [online]
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Eckhart Triebel, Ben Morgan
November 2014