Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 25617

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Prag, ehem. Neustädter Gymnasialbibl., Nr. 645 [Verbleib unbekannt]Codex101 Blätter

Inhalt 

'Südmittelniederländische Legenda aurea' (P1)
Bl. 1r-33v = 'Agnes von Rom' (Prosalegenden) (3)
Bl. 34r-47r = 'Dorothea' (Prosalegenden) (4)
Bl. 47r-94v = 'Barbara' (Prosalegenden) (12)
Bl. 95r-101v ='Agatha von Catania' (Prosalegenden) (2)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße135 x 100 mm
Schriftraum90-100 x 65-75 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahlanfangs 15-16, ab Bl. 47 auch 17,18, 20 und 21
Entstehungszeitum 1400 (Strohschneider [1891] S. 17); 15. Jh. (Williams-Krapp [1986] S. 82)
Schreibsprachemittelfrk. (Strohschneider [1891] S. 19); moselfrk. (Williams-Krapp [1986] S. 82)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Josef Strohschneider, Eine mittelfränkische Agnes-Legende. Nach einer in der hies. Gymnasialbibliothek befindlichen Handschrift, in: Jahresbericht des Neustädter deutschen Staats-Ober-Gymnasiums in Prag am Graben, Prag 1891, S. 16-51 (mit Abdruck der Agnes-Legende).
  • Josef Strohschneider, Mittelfränkische Prosalegenden. Nach der in der hiesigen Gymnasialbibliothek befindlichen Handschrift, in: Jahresbericht des Neustädter deutschen Staats-Ober-Gymnasiums in Prag am Graben, Prag 1892, S. 3-26 (mit Abdruck der Dorothea-Legende und Barbara-Legende [Anfang]).
  • Josef Strohschneider, Mittelfränkische Prosalegenden. Nach der in der hiesigen Gymnasialbibliothek befindlichen Handschrift, in: Jahresbericht des Neustädter deutschen Staats-Ober-Gymnasiums in Prag am Graben, Prag 1893, S. 3-31 (mit Abdruck der Barbara-Legende [Schluss] und Agatha-Legende).
  • Elisabeth Reuter, 'Barbara', in: 2VL 1 (1978), Sp. 601-603 + 2VL 11 (2004), Sp. 214, hier Bd. 1, Sp. 603.
  • Werner Williams-Krapp, 'Agnes', in: 2VL 1 (1978), Sp. 82 + 2VL 11 (2004), Sp. 28 + 2VL 11 (2004), S. XIII, hier Bd. 1, Sp. 82.
  • Werner Williams-Krapp, 'Dorothea', in: 2VL 2 (1980), Sp. 211-216 + 2VL 11 (2004), Sp. 380, hier Bd. 2, Sp. 215.
  • Werner Williams-Krapp, Die deutschen und niederländischen Legendare des Mittelalters. Studien zu ihrer Überlieferungs-, Text- und Wirkungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 20), Tübingen 1986, S. 82 (Sigle P1).
  • Werner Williams-Krapp, 'Agatha von Catania', in: 2VL 11 (2004), Sp. 26f. + 2VL 11 (2004), S. XIII, hier Bd. 11, S. 27.
  • Antonella Calaresu, Die Wolfenbütteler Fassungen der Dorothealegende, in: ZfdA 148 (2019), S. 351-376, hier S. 355, Anm. 29.
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisAuf der Innenseite des Einbandes ist der Name des ehem. Prager Domprobstes Franz de P. Pöllner (†1848) eingetragen, nach dessen testamentarischer Verfügung diese Hs. an das Neustädter Gymnasium gelangt ist.
Oktober 2019