Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 5350

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Leipzig, Universitätsbibl., Ms. 1552CodexVI + 339 + VI Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-75v = Heinrich von St. Gallen: 'Marienleben' (L)
Bl. 76r = leer
Bl. 76v = ganzseitige Miniatur: Hl. Georg
Bl. 77r-339v = 'Der Heiligen Leben' (Le1)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße205 x 145 mm
Schriftraum140-155 x 95-100 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl24-32
Besonderheiten34 kolorierte Federzeichnungen
Entstehungszeitum 1476 (Hilg S. 34f.); Ende 15. Jh. (Pensel S. 216)
Schreibspracheostschwäb. (Hilg S. 34); schwäb. mit bair. Färbung (Kat. dtspr. ill. Hss. [2020] S. 36; Pensel S. 216)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Farb-Abbildung des Codex
  • Mürmel S. 124 (Abb. 64) [= Bl. 250r] (in Farbe)
  • Mackert/Tif S. 54 [= Bl. 99v] (in Farbe)
  • Kat. dtspr. ill. Hss. (2019) Abb. 87 [= Bl. 242v] (in Farbe)
  • Kat. dtspr. ill. Hss. (2020) Abb. 13 [= Bl. 43r] (in Farbe)
Literatur
(Hinweis)
  • Hardo Hilg, Das 'Marienleben' des Heinrich von St. Gallen. Text und Untersuchung. Mit einem Verzeichnis deutschsprachiger Prosamarienleben bis etwa 1520 (MTU 75), München 1981, S. 34f.
  • Werner Williams-Krapp, Die deutschen und niederländischen Legendare des Mittelalters. Studien zu ihrer Überlieferungs-, Text- und Wirkungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 20), Tübingen 1986, S. 210 (Sigle Le1).
  • Heinz Mürmel, Mittelalterliche Handschriften, in: Leipziger Zimelien. Bücherschätze der Universitätsbibliothek, hg. von Dietmar Debes, Leipzig 1989 (und Weinheim 1989), S. 51-138 mit S. 351-354, hier S. 116, 124 (Abb. 64), 353.
  • Margit Brand, Kristina Freienhagen-Baumgardt, Ruth Meyer und Werner Williams-Krapp (Hg.), Der Heiligen Leben, Bd. I: Der Sommerteil (Texte und Textgeschichte 44), Tübingen 1996, S. XXI.
  • Franzjosef Pensel, Verzeichnis der deutschen mittelalterlichen Handschriften in der Universitätsbibliothek Leipzig. Zum Druck gebracht von Irene Stahl (Deutsche Texte des Mittelalters 70/3), Berlin 1998, S. 216-218. [online]
  • Margit Brand, Bettina Jung und Werner Williams-Krapp (Hg.), Der Heiligen Leben, Bd. II: Der Winterteil (Texte und Textgeschichte 51), Tübingen 2004, S. XVIII.
  • Sabine Jansen, Die Texte des Kirchberg-Corpus'. Überlieferung und Textgeschichte vom 15. bis zum 19. Jahrhundert (Diss. Köln 2002), Köln 2005, S. 57. [online]
  • Christoph Mackert und Armand Tif, Blätterleuchten. Mitteleuropäische Buchmalerei des 15. Jahrhunderts in Leipziger Handschriften. Katalog zur Ausstellung in der Universitätsbibliothek  Leipzig vom 10. Dezember 2015 bis 20. März 2016 (Buchmalerei des 15. Jahrhunderts in Mitteleuropa 8; Station 4 der Ausstellungsreihe '10 Stationen zur mitteleuropäischen Buchmalerei des 15. Jahrhunderts'), Luzern 2015, S. 54f. (Nr. 14).
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss und Norbert H. Ott, hg. von Kristina Freienhagen-Baumgardt, Pia Rudolph und Nicola Zotz, Bd. 8,1/2 (Lanzelot - Legendare), München 2019, S. 286-289. [online]
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss und Norbert H. Ott, hg. von Kristina Freienhagen-Baumgardt, Pia Rudolph und Nicola Zotz, Bd. 9,1 (Mariendichtung - Maximilianae), München 2020, S. 36.
ArchivbeschreibungWalther Dolch (1909) + Heinrich Schreiber (1934)
Mitteilungen von Gisela Kornrumpf, Sine Nomine
cg, Februar 2021