Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 5829

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Straßburg, Stadtbibl., ohne Sign. (7) [verbrannt]Codex201 Blätter

Inhalt 

'Sächsische Weltchronik' C mit Reimvorrede, Erweiterungen u.a. aus 'Kaiserchronik' A (Schröder Nr. 5) und Fortsetzungen [Bl. 1ra (?) -192vb]
Anhänge [Bl. 193ra-201rb], darunter 'Fünfzehn Vorzeichen des Jüngsten Gerichts' [Bl. 193va-193vb]

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße"Folio" (Massmann [1854] S. 9)
Schriftraumunbekannt
Spaltenzahl2
Zeilenzahlunbekannt
VersgestaltungVerse (der Reimvorrede) vermutlich abgesetzt
EntstehungszeitMitte/Ende 14. Jh. (Wolf S. 105)
Schreibsprachemd.-nd. (ostfäl.) (Klein S. 129)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Hans Ferdinand Maßmann (Hg.), Der keiser und der kunige buoch oder die sogenannte Kaiserchronik. Gedicht des zwölften Jahrhunderts, Dritter Theil (Bibliothek der gesammten deutschen National-Literatur 4,3), Quedlinburg/Leipzig 1854, S. 9-11, 77f. (mit Textproben). [online]
  • Hans Ferdinand Maßmann (Hg.), Das Zeitbuch des Eike von Repgow in ursprünglich niederdeutscher Sprache und in früher lateinischer Übersetzung (Bibliothek des Litterarischen Vereins in Stuttgart 42), Stuttgart 1857, S. 599-601. [online]
  • Ludwig Weiland (Hg.), Sächsische Weltchronik, in: MGH Deutsche Chroniken II, Hannover 1877, S. 1-384, hier S. 14f. [online]
  • Edward Schröder (Hg.), Kaiserchronik eines Regensburger Geistlichen (MGH Deutsche Chroniken I,1), Berlin 1895 (Neudruck Berlin/Zürich 1964), S. 13 (Nr. 5). [online]
  • Hubert Herkommer, Überlieferungsgeschichte der 'Sächsischen Weltchronik'. Ein Beitrag zur deutschen Geschichtschreibung des Mittelalters (MTU 38), München 1972, S. 106f.
  • Thomas Klein, Ermittlung, Darstellung und Deutung von Verbreitungstypen in der Handschriftenüberlieferung mittelhochdeutscher Epik, in: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985, hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer, Tübingen 1988, S. 110-167, hier S. 129 mit Anm. 41.
  • Jürgen Wolf, Die Sächsische Weltchronik im Spiegel ihrer Handschriften. Überlieferung, Textentwicklung, Rezeption (Münstersche Mittelalter-Schriften 75), München 1997, S. 105f., XX-XXV (mit Abdruck von Bl. 136v-137v). [online]
  • Gabriele von Olberg-Haverkate, Zeitbilder - Weltbilder. Volkssprachige Universalchronistik als Instrument kollektiver Memoria. Eine textlinguistische und kulturwissenschaftliche Untersuchung (Berliner Sprachwissenschaftliche Studien 12), Berlin 2008, S. 282-285.
Archivbeschreibung---
Manuel Bauer, Februar 2010