Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 6105

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Berlin, Staatsbibl., mgq 1803Codex6 + 342 Blätter

Inhalt 

Chronikalische Sammelhandschrift des Johannes Gensbein, darin u.a.
Beschreibung der Festlichkeiten
'Burgundische Legende' [Auszüge]
Bl. 152r-163r = Hans Schneider: Spruch über König Maximilians Gefangenschaft in Brügge
Bl. 172v-176v = Scherer von Ilau: Lied
Bl. 201r-208v = 'Ursprung der Stadt Mainz'
Bl. 211r-213v = Tilemann Elhen von Wolfhagen: 'Limburger Chronik' [Auszug]
Bl. 215r = Tilemann Elhen von Wolfhagen: 'Limburger Chronik' [Auszug]
Bl. 215v-217v = Tilemann Elhen von Wolfhagen: 'Limburger Chronik' [Auszug]
Bl. 315r-324v = Stricker: 'Karl der Große' [Auszug] (o)
Bl. 325r-331v = 'Karl der Große' (Gedicht)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße205 x 140 mm
EntstehungszeitEnde 15. Jh. mit Nachträgen des 16. Jh.s

Forschungsliteratur 

AbbildungenAbbildungen im Marburger Repertorium Frühhumanismus [Abb. Bl. 332r, Bl. 332v, Bl. 333r, Bl. 333v, Bl. 334r, Bl. 334v, Bl. 335r, Bl. 335v, Bl. 336r, Bl. 336v, Bl. 337r, Bl. 337v, Bl. 338r, Bl. 338v, Bl. 339r, Bl. 339v, Bl. 340r]
Literatur
  • Karl Bartsch (Hg.), Karl der Große von dem Stricker (Bibliothek der gesammten deutschen National-Literatur 35), Quedlinburg/Leipzig 1857 (Nachdruck mit einem Nachwort von Dieter Kartschoke, Berlin 1965), S. 435 (Nachwort D. Kartschoke). [Ausg. 1857 online]
  • Arthur Wyss, Eine Limburger Handschrift, in: Neues Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde 7 (1882), S. 569-584. [online]
  • Arthur Wyss (Hg.), Die Limburger Chronik des Tilemann Elhen von Wolfhagen (MGH Deutsche Chroniken IV,1), Hannover 1883, hier S. 7 mit Anm. 3 und S. 109f. ("Dritter Anhang"). [online]
  • Arthur Wyss, Ein Gedicht über Karl den Großen, in: ZfdA 30 (1886), S. 63-71. [online]
  • Friedrich Wilhelm, Die Geschichte der handschriftlichen Überlieferung von Strickers Karl dem Grossen, Amberg 1904, S. 289.
  • Friedrich Wilhelm, Studien zu den Werken des Strickers, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 32 (1907), S. 85-98, hier S. 86. [online]
  • Kurt Hannemann, 'Burgundische Legende', in: 2VL 1 (1978), Sp. 1131-1134, hier Sp. 1132.
  • Karl-Ernst Geith, 'Karl der Große' (Gedicht), in: 2VL 4 (1983), Sp. 1002f.
  • Frieder Schanze, Scherer von Ilau, in: 2VL 8 (1992), Sp. 643f. + 2VL 11 (2004), Sp. 1381, hier Bd. 8, Sp. 643.
  • Frieder Schanze, Schneider, Hans, in: 2VL 8 (1992), Sp. 786-797 + 2VL 11 (2004), Sp. 1383f., hier Bd. 11, Sp. 1383.
  • Klaus Graf, 'Ursprung der Stadt Mainz', in: 2VL 10 (1999), Sp. 130f., hier Sp. 130.
  • Frieder Schanze, Gensbein, Johannes, in: 2VL 11 (2004), Sp. 514f.
  • Stefanie Weber, Strickers Karl der Große. Analyse der Überlieferungsgeschichte und Edition des Textes auf Grundlage von C (Schriften zur Mediävistik 18), Hamburg 2010, S. 63f.
  • Stefanie Weber, Ein neuer und ein verloren geglaubter Textzeuge zu Strickers 'Karl der Große', in: ZfdA 140 (2011), S. 23-27, hier S. 26f.
  • Johannes Singer (Hg.), Strickers Karl der Große (Deutsche Texte des Mittelalters 96), Berlin/Boston 2016, S. XXIIIf.
  • Marburger Repertorium zur Übersetzungsliteratur im deutschen Frühhumanismus. [online]
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisDer Eintrag zu dieser im März 2008 wiederentdeckten Handschrift wird nach und nach aktualisiert; die bisher in der Sekundärliteratur angeführten Blattangaben für die einzelnen Textbestandteile stimmen nicht mit der derzeitigen Blattzählung überein.
Stefanie Weber (Aachen), Dezember 2016