Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 6329

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
München, Staatsbibl., Cgm 3972Codex240 Blätter

Inhalt 

Bl. 67r-86v = Johannes von Hildesheim: 'Historia trium regum', dt.
Bl. 223r-228r = 'Emmeram' (Prosalegende)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße287 x 217 mm
Entstehungszeit3. Viertel 15. Jh. (Schneider S. 500)
Schreibsprachemittelbair. (Schneider S. 501)

Forschungsliteratur 

AbbildungenSW-Abbildung des Codex
Literatur
  • Werner Williams-Krapp, Studien zu 'Der Heiligen Leben', in: ZfdA 105 (1976), S. 274-303, hier S. 286 (Nr. 129).
  • Werner Williams-Krapp, Die deutschen und niederländischen Legendare des Mittelalters. Studien zu ihrer Überlieferungs-, Text- und Wirkungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 20), Tübingen 1986, S. 218 (Sigle M32).
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Handschriften aus Cgm 888-4000 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,6), Wiesbaden 1991, S. 500-502. [online]
  • Margit Brand, Bettina Jung und Werner Williams-Krapp (Hg.), Der Heiligen Leben, Bd. II: Der Winterteil (Texte und Textgeschichte 51), Tübingen 2004, S. XX.
Archivbeschreibungvorhanden
Januar 2013