Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 9384

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Privatbesitz, Antiquariat Karl Theod. Völcker, Frankfurt/Main [verschollen]Codex384 Blätter

Inhalt 

Bl. 189r-256v = Johannes Brugman: 'Ontboezemingen over het H. Lijden'
Bl. 256v-300v = 'Rosengarten von dem Leiden Jesu Christi'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße150 x 101 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl22
EntstehungszeitEnde 15. Jh. (Borchling S. 121)
Schreibspracheripuar. (Borchling S. 121)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Conrad Borchling, Mittelniederdeutsche Handschriften in den Rheinlanden und in einigen anderen Sammlungen. Vierter Reisebericht, Nachrichten von der Königl. Gesellschaft der Wissenschaften zu Göttingen, Philol.-hist. Klasse 1913 (Beiheft), Berlin 1914, S. 121-124. [online]
  • F. A. H. van den Hombergh, Brugman, Johannes, in: 2VL 1 (1978), Sp. 1048-1052, hier S. 1051.
  • Kurt Ruh, 'Rosengarten von dem Leiden Jesu Christi', in: 2VL 8 (1992), Sp. 185-187, hier Sp. 185.
ArchivbeschreibungConrad Borchling (1905/06) 13 Bll.
Mitteilungen von Sine Nomine
Mai 2016