Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 9496

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Berlin, Staatsbibl., Hdschr. 114CodexNoch 277 Blätter [s.u. Erg. Hinweis]

Inhalt 

Andachtsbuch und Gebetbuch, darin u.a.
 Bl. 91v-92r = Gebetsanweisungen
Bl. 240r-250r = 'Ritterschaft Jesu Christi'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße140 x 95 mm
Schriftraum115-120 x 70-75 mm
Zeilenzahl14-18
Entstehungszeitum 1600 (Heydeck S. 185)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Dr. Ernst Hauswedell & Ernst Nolte. Auktion 211 (28. und 29. April 1976): Die Bibliotheken Salman Schocken und Karl Wolfskehl, Teil II, Hamburg 1976, S. 66 (Nr. 618).
  • Tilo Brandis, Mittelalterliche deutsche Handschriften. 25 Jahre Neuerwerbungen der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, in: Die Präsenz des Mittelalters in seinen Handschriften. Ergebnisse der Berliner Tagung in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, 6.-8. April 2000, hg. von Hans-Jochen Schiewer und Karl Stackmann, Tübingen 2002, S. 303-335 und Tafel XXIV-XXXIV, hier S. 316 (Nr. 43).
  • Kurt Heydeck, Die Handschriften der Signaturenreihe Hdschr. der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Teil 1: Hdschr. 1-150 (Staatsbibliothek zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz. Kataloge der Handschriftenabteilung, Erste Reihe 9,1), Wiesbaden 2013, S. 185-193.
  • Balázs J. Nemes, Das lyrische Œuvre von Heinrich Laufenberg in der Überlieferung des 15. Jahrhunderts. Untersuchungen und Editionen (ZfdA. Beiheft 22), Stuttgart 2015, S. 43, Anm. 16.
  • Berliner Repertorium der mittelalterlichen deutschen Übertragungen lateinischer Hymnen und Sequenzen. [online] [zur Beschreibung]
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisVorsatzblätter und aufgeklebtes Blatt von Bl. 227v entfernt, hinter Bl. 56, 110, 141 jeweils ein Zettel eingelegt
Mitteilungen von Balázs J. Nemes, Sine Nomine
sw, April 2022