Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 11213

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Augsburg, Universitätsbibl., Cod. III.1.8° 10CodexI + 168 Blätter

Inhalt 

Gebetbuch
Bl. 1r-4r = Pseudo-Beda: 'De septem verbis domini in cruce', dt.
Bl. 4r-29r = Zyklus von Meßgebeten
Bl. 29v-49v = Heinrich Seuse: 'Büchlein der ewigen Weisheit' (Auszug: 100 Betrachtungen)
Bl. 49v-50v = Salve regina (deutsch)
Bl. 50v-81r = Die sieben Bußpsalmen mit Allerheiligenlitanei und Gebeten
Bl. 111r-113v = Johannes von Indersdorf: Gebete für Herzog Wilhelm III. von Bayern (Auszug: I,6, erweitert)
Bl. 113v-124r = Kommuniongebete
Bl. 124r-137v = Johannes von Indersdorf: 'Gebetbuch I für Frau Elisabeth Ebran' (Auszug: Kommuninongebete 1-10)
Bl. 137v-141v = Gebete vor der Kommunion, darunter:
Bl. 139v-141v = Otto von Passau: 'Die 24 Alten' (Auzug aus dem 11. Alten)
Bl. 141v-157r = Gebete nach der Kommunion, darunter:
Bl. 155v-157r = Otto von Passau: 'Die 24 Alten' (Auzug aus dem 11. Alten)
Bl. 157r-158r = Salve regina (deutsch)
Bl. 158r-168v = Gebet, unvollständig

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße125 x 90 mm
Schriftraum90 x 50-53 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl14
Entstehungszeit1487 (Bl. Iv)
Schreibsprachealem.

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Karin Schneider, Deutsche mittelalterliche Handschriften der Universitätsbibliothek Augsburg. Die Signaturengruppen Cod. I.3 und Cod. III.1 (Die Handschriften der Universitätsbibliothek Augsburg II,1), Wiesbaden 1988, S. 432-437. [online]
Archivbeschreibungvorhanden
November 2015