Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 11573

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 3217CodexNoch II + 129 Blätter

Inhalt 

Lat.-dt. Sammelhandschrift, darin dt.:
'Secretum secretorum', dt. (Fassung G2) [Bl. 81r-84r]
'Bartholomäus' ('Bairische Ausgangsfassung' A, Auszug mit Zusätzen ab Bl. 117r) / 'Verworfene Tage' [Bl. 84r-118v, 128r]
Meister Albrant: 'Roßarzneibuch' (unvollständig) [Bl. 126r-127r]
Vaterunser [Bl. 127va]
Ave Maria [Bl. 127va]
Die zwölf Stücke des Glaubens im Munde der Apostel [Bl. 127va]
Rezept [Bl. 127vb]

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße220 x 150 mm
Schriftraum185 x 105 mm
Spaltenzahl1 (Bl. 127v: 2)
Zeilenzahl28-32 (Bl. 81r-118v), 34-38 (Bl. 126r-127v)
EntstehungszeitEnde 14. Jh. (Menhardt S. 886); 15. Jh. (Eis [1960] S. 13)
Schreibspracheösterr. (Menhardt S. 887)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Tabulae codicum manu scriptorum praeter graecos et orientales in Bibliotheca Palatina Vindobonensi asservatorum, edidit Academia Caesarea Vindobonensis, Vol. II: Cod. 2001-3500, Wien 1868, S. 235f. [online]
  • Joseph Haupt, Ueber das md. Arzneibuch des Meisters Bartholomaeus, in: Sitzungsberichte der phil.-hist. Classe der kaiserl. Akad. der Wissenschaften, Bd. 71, Wien 1872, S. 451-566, hier S. 480-490 (mit Abdruck von Bl. 87r-87v, 94r, 117v-118v, Textproben von Bl. 88r-117r), 511f. (mit Textproben von Bl. 81r-84r), 517 (mit Textprobe von Bl. 82v/83r). [online]
  • Wendelin Toischer, Die altdeutschen Bearbeitungen der Pseudo-Aristotelischen Secreta-Secretorum, in: Programm des K.K. Deutschen Neustädter Staats-Ober-Gymnasiums zu Prag am Schlusse des Schuljahres 1884, S. 1-36, hier S. 8.
  • Gerhard Eis, Meister Albrants Roßarzneibuch im deutschen Osten (Schriften der Deutschen Wissenschaftlichen Gesellschaft in Reichenberg 9), Reichenberg 1939 (Nachdruck [Documenta Hippologica] Hildesheim/Zürich/New York 1985), S. 11.
  • Gerhard Eis, Meister Albrants Roßarzneibuch. Verzeichnis der Handschriften, Text der ältesten Fassung, Literaturverzeichnis, Konstanz 1960, S. 13.
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 2 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, S. 885-887. [online]
  • Gerhard Eis, Tiere aus der Phiole, in: Centaurus 10 (1964), S. 29-34, hier S. 33.
  • Wolfgang Hirth, Studien zu den Gesundheitslehren des sogenannten "Secretum secretorum". Unter besonderer Berücksichtigung der Prosaüberlieferungen, Diss. Heidelberg 1969, S. 106, 173.
  • Heribert A. Hilgers, Versuch über deutsche Cisiojani, in: Poesie und Gebrauchsliteratur im deutschen Mittelalter. Würzburger Colloquium 1978, hg. von Volker Honemann, Kurt Ruh, Bernhard Schnell und Werner Wegstein, Tübingen 1979, S. 127-163, S. 154.
  • Christoph Weißer, 'Verworfene Tage', in: 2VL 10 (1999), Sp. 318-320, hier Sp. 320.
  • Regula Forster, Das Geheimnis der Geheimnisse. Die arabischen und deutschen Fassungen der pseudo-aristotelischen Sirr al-asrār / Secretum secretorum (Wissensliteratur im Mittelalter 43), Wiesbaden 2006, S. 148-150, 284-292 (mit Abdruck von Bl. 81r-84r).
  • Bernhard Schnell (Hg.), 'Bartholomäus'. Neuedition des Arzneibuchs mit Einleitung, Übersetzung und Glossar (Publikationen aus dem Kolleg 'Mittelalter und Frühe Neuzeit' 9), Würzburg 2022, S. 62 (W4).
ArchivbeschreibungHermann Menhardt (1929)
Mitteilungen von Marco Heiles, Christoph Weißer
Manuel Bauer, Juli 2022