Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 4216

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Privatbesitz, J. A. S. [Verbleib unbekannt]CodexUmfang unbekannt

Inhalt 

Nr. 1 = Stricker: Kleinere Reimpaardichtungen ('Die drei Wünsche')
Nr. 2 = Hermann Fressant: 'Hellerwertwitz' (i1)
Nr. 3 = Stricker: Kleinere Reimpaardichtungen ('Der Wolf und sein Sohn')
Nr. 4 = 'Von drei Wappen'
Nr. 5 = 'Von einer Kröte'
Nr. 6 = 'Die halbe Decke III' (i1)
Nr. 7a = 'Die Wette' (i1)
Nr. 7b = 'Das Almosen' (i1)
Nr. 8 = 'Der Magezoge' ('Spiegel der Tugend')
Nr. 9 = Stricker: Kleinere Reimpaardichtungen ( 'Der Käfer im Rosenhaus')

Kodikologie 

Blattgrößeunbekannt
Schriftraumunbekannt
Spaltenzahlunbekannt
Zeilenzahlunbekannt
Versgestaltungunbekannt
Entstehungszeitunbekannt
Schreibspracheunbekannt

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • J. A. S., Anfrage, in: Intelligenz-Blatt Nro. XII. [Beilage] zur neuen oberdeutschen allgemeinen Literatur-Zeitung, den 24ten März 1810, Sp. 95f.
  • Bernhard Joseph Docen, Erledigung einer Anfrage Hrn. I. C. S., im Intell. Bl. Nr. XII, S. 95, in: Intelligenz-Blatt Nro. XVIII. [Beilage] zur neuen oberdeutschen allgemeinen Literatur-Zeitung, den 5ten May 1810, Sp. 142f. (mit den Initialen "I.C.S."). [online]
  • Friedrich Heinrich von der Hagen und Johann G. Büsching, Literarischer Grundriß zur Geschichte der deutschen Poesie von der ältesten Zeit bis in das sechzehnte Jahrhundert, Berlin 1812, S. 325 (mit den Initialen "J.C.S."). [online]
  • Wilhelm Stehmann, Die mittelhochdeutsche Novelle vom Studentenabenteuer (Palaestra 67), Berlin 1909, S. 29f.
  • Heinrich Niewöhner, Zum Magezogen, in: ZfdA 63 (1926), S. 269f., hier S. 269 (mit den Initialen "I.A.S."). [online]
  • Wolfgang Wilfried Moelleken (Hg.), Die Kleindichtung des Strickers, Bd. I: Einleitender Teil und Gedicht Nr. 1-10 (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 107/I), Göppingen 1973 (ohne diese Hs.).
  • Hanns Fischer, Studien zur deutschen Märendichtung, 2., durchgesehene und erweiterte Auflage, besorgt von Johannes Janota, Tübingen 1983, S. 288 (mit den Initialen "I.A.S.").
  • Hans-Joachim Ziegeler, 'Die Wette', in: 2VL 10 (1999), Sp. 969f., hier Sp. 969 (mit den Initialen "I.A.S.").
  • Klaus Klein, Initialen-Wirrwarr. Zu Vorbesitzer und Inhalt einer verschollenen Kleinepik-Handschrift, in: ZfdA 149 (2020), S. 75-77.
Archivbeschreibung---
cg, Februar 2020