Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 7188

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Rom (Vatikanstadt), Bibl. Apostolica Vaticana, Cod. Ross. 694Codex203 Blätter

Inhalt 

Österreichischer Bibelübersetzer: Lateinische Verteidigungsschrift; Vorreden I-II
Österreichischer Bibelübersetzer: 'Schlierbacher Altes Testament' (Daniel, Genesis, Exodus, Tobias, Hiob)
Österreichischer Bibelübersetzer: '(Klosterneuburger) Evangelienwerk' (Erstfassung, Auszüge)
Österreichischer Bibelübersetzer: Proverbia und Ecclesiastes, dt., mit Glosse
Bl. 203va = Zwei Rezepte (Nachtrag)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße290 x 215 mm
Schriftraum205 x 150 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl37-41
Entstehungszeitetwa um 1380/90 (Kornrumpf [2004] S. 110)
Schreibsprachemittelbair. (Kornrumpf [2004] S. 110)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Eduard Gollob, Die Bibliothek des Jesuitenkollegiums in Wien XIII. (Lainz) und ihre Handschriften (Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse der kaiserl. Akademie der Wissenschaften, Bd. 161, 7. Abhandlung), Wien 1909, S. 23 [online]
  • Gisela Kornrumpf, Nova et vetera. Zum Bibelwerk des österreichischen Laien der ersten Hälfte des 14. Jahrhunderts, in: Metamorphosen der Bibel. Beiträge zur Tagung 'Wirkungsgeschichte der Bibel im deutschsprachigen Mittelalter' vom 4. bis 6. September 2000 in der Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars Trier, zusammen mit Michael Embach und Michael Trauth hg. von Ralf Plate und Andrea Rapp (Vestigia Bibliae 24/25 [2002/2003]), Bern u.a. 2004, S. 103-121, hier S. 108-116 (mit Beschreibung und Textproben)
  • Gisela Kornrumpf, Österreichischer Bibelübersetzer, in: 2VL 11 (2004), Sp. 1097-1110 + 2VL 11 (2004), S. XV, hier Sp. 1100, 1103, 1105f.
  • Gisela Kornrumpf, Österreichischer Bibelübersetzer, in: Killy Literaturlexikon. Autoren und Werke des deutschsprachigen Kulturraumes, 2., vollständig überarbeitete Auflage, hg. von Wilhelm Kühlmann u.a., Bd. 8, Berlin/New York 2010, S. 682-684, hier S. 683 (ohne Nennung der Signatur)
  • Freimut Löser, Neues vom Österreichischen Bibelübersetzer. Proverbia, Ecclesiastes und die Verteidigung der Laienbibel in der 'Vorrede I', in: Mittelhochdeutsch. Beiträge zur Überlieferung, Sprache und Literatur. Festschrift für Kurt Gärtner zum 75. Geburtstag, hg. von Ralf Plate und Martin Schubert in Zusammenarbeit mit Michael Embach, Martin Przybilski und Michael Trauth, Berlin 2011, S. 177-199, hier S. 181, 183, 184, 185, 188, 197 [online]
  • Regina Cermann, Im Streiflicht: Die deutschsprachigen Handschriften des Fondo Rossiano in der Biblioteca Apostolica Vaticana, in: Quelle und Deutung V. Beiträge der Tagung Quelle und Deutung V am 19. April 2018, hg. von Balázs Sára (Series Antiquitas, Byzantium, Renascentia 39), Budapest 2019, S. 191–227, hier S. 208 f. (mit Abb. 7) [online]
ArchivbeschreibungClemens Biener (1910) 16 Bll.
Ergänzender HinweisEin Katalog der deutschsprachigen mittelalterlichen Handschriften des Fondo Rossiano der Bibl. Apostolica Vaticana wird von Prof. Dr. Gerold Hayer (Salzburg) in Kooperation mit Regina Cermann (Wien) vorbereitet.
Mitteilungen von Regina Cermann, Uta Goerlitz
Gisela Kornrumpf (München), Dezember 2019