Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

'Ulrich von Augsburg' (Prosalegenden)

Vgl. Karl-Ernst Geith, in: 2VL 9 (1995), Sp. 1240-1245.

Überlieferung

■ = Codex | □ = Fragment | ○ = Sonstiges

  1. Brüssel, Königl. Bibl., ms. IV 138
  2. Engelberg, Stiftsbibl., Cod. 240
  3. Innsbruck, Landesmuseum Ferdinandeum, Cod. FB 32324
  4. München, Staatsbibl., Cgm 402
  5. München, Staatsbibl., Cgm 568
  6. München, Staatsbibl., Cgm 751

Weitere handschriftliche Textzeugen sind bisher nicht bekannt.