Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

'Fünfzehn Zeichen in der Geburtsnacht Christi'

Überlieferung

■ = Codex | □ = Fragment | ○ = Sonstiges

  1. Colmar, Stadtbibl., Ms. CPC 279
  2. Hamburg, Staats- und Universitätsbibl., Cod. theol. 2009c
  3. Karlsruhe, Landesbibl., Cod. Donaueschingen 115
  4. St. Gallen, Stiftsbibl., Cod. 966
  5. Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. Ser. nova 2612

Der Text diente dem Engelberger Prediger als Vorlage für die entsprechende Predigt, stammt also nicht - wie bislang angenommen - von ihm; der neue Titel geht auf Mathias Stauffacher und Balázs J. Nemes zurück.