Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 11214

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Augsburg, Universitätsbibl., Cod. III.1.8° 11Codex370 Blätter

Inhalt 

Bl. 2v-243r = Heinrich von St. Gallen: 'Passionstraktat'
Bl. 243r-265v = 'Tochter Sion-Traktat' (Prosafassung)
Bl. 274r-313r = Johannes von Indersdorf: 'Gebetbuch I für Frau Elisabeth Ebran' (Auszüge)
Bl. 314v-327r = Jan Milíc von Kremsier: Gebete, dt.
Bl. 328v-334r = Johann von Neumarkt: Gebete
Bl. 337r-339r = Otto von Passau: 'Die 24 Alten' (Auszug aus 11. Alten)
Bl. 339r-344v = 'Te deum', dt. mit Kollekten
Bl. 346v-347r = Otto von Passau: 'Die 24 Alten' (Auszug aus 11. Alten)
Bl. 348-369v = Marquard von Lindau: 'Eucharistie-Traktat' (Exzerpt)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße95 x 70 mm
Schriftraum62-65 x 35-38 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl12
Entstehungszeit1490 (Bl. 272rv)
Schreibspracheostschwäb. (Schneider S. 438)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Karin Schneider, Deutsche mittelalterliche Handschriften der Universitätsbibliothek Augsburg. Die Signaturengruppen Cod. I.3 und Cod. III.1 (Die Handschriften der Universitätsbibliothek Augsburg II,1), Wiesbaden 1988, S. 438-441. [online]
  • Helmut Gier und Johannes Janota (Hg.), Von der Augsburger Bibelhandschrift zu Bertolt Brecht. Zeugnisse der deutschen Literatur aus der Staats- und Stadtbibliothek und der Universitätsbibliothek Augsburg, Katalog, Weißenhorn 1991, S. 89 (Nr. IV,3) [Ruth Meyer].
  • Dietrich Schmidtke, 'Tochter Sion-Traktat', in: 2VL 9 (1995), Sp. 950-960 + 2VL 11 (2004), Sp. 1541, hier Bd. 9, Sp. 956.
Archivbeschreibungvorhanden
Mitteilungen von Linus Ubl
November 2015