Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 3291

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Berlin, Staatsbibl., Ms. lat. qu. 374CodexV + 150 Blätter

Inhalt 

Lat. Sammelhandschrift, darin dt.:
Bl. 106r-114v, 126v-127v = Stephanus Lang: 'Memento mori'-Textkompilation (Fassung I, lat./dt. in geänderter Abfolge: Bl. 106r-114v = 'Memoria improvisae mortis', lat; Bl. 114v = 'Spruch der Engel Uns Engel wundert all geleich', lat. und dt.; Bl. 126v-127v = siehe unten)
Bl. 115r-126v = 'Visio Lazari', dt. (mhd. Gedicht)
Bl. 126v-127v = 'Tod des Sünders' ('Gute Meinung von dem Sünder')

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße220 x 150 mm
BesonderheitenErstbesitz: Kartause Mauerbach bei Wien (?); Besitzeintrag: Kartause Buxheim 17./18. Jh.; 1803 Graf von Ostein; seit 1810 Grafen Friedrich Karl (Vater) und Hugo (Sohn) von Waldbott-Bassenheim; 1883 Auktion Förster (Schipke S. 469).
Entstehungszeit1. Hälfte 15. Jh. (Aderlaß und Seelentrost S. 263); 1. Drittel 15. Jh. (Schipke S. 468)
Schreibsprachewahrscheinlich nordbair. (Schipke S. 469)

Forschungsliteratur 

AbbildungenAderlaß und Seelentrost S. 262 [= Bl. 114v/115r (in Farbe)]
Literatur
  • Catalog der Bibliothek des ehem. Carthäuserklosters Buxheim aus dem Besitze seiner Erlaucht des Herrn Hugo Grafen von Waldbott-Bassenheim. XXX. Carl Förster'sche Kunstauction, Abteilung II: Bibliotheca Buxiana, München 1883, S. 146f. (Nr. 2741). [online]
  • Max Voigt, Beiträge zur Geschichte der Visionenliteratur im Mittelalter I.II (Palaestra 146), Leipzig 1924, S. 43-47.
  • Paul Ruf, Bistum Augsburg (Mittelalterliche Bibliothekskataloge Deutschlands und der Schweiz III,1), München 1932, S. 87. [online]
  • Paul Oskar Kristeller, Iter Italicum. Accedunt alia itinera. A finding list of uncatalogued or incompletely catalogued humanistic manuscripts of the Renaissance in Italian and other libraries, Bd. III (Alia itinera I) Australia to Germany, London/Leiden 1983, Sp. 487.
  • Sigrid Krämer, Handschriftenerbe des deutschen Mittelalters, Teil 1: Aachen - Kochel (Mittelalterliche Bibliothekskataloge Deutschlands und der Schweiz. Ergänzungsband I,1), München 1989, S. 132. [online]
  • Gisela Kornrumpf, 'Spruch der Engel Uns engel wundert all geleich', in: 2VL 9 (1995), Sp. 180-186 + 2VL 11 (2004), Sp. 1448, hier Bd. 9, Sp. 182 (Nr. 4).
  • Nigel F. Palmer, 'Visio Lazari', in: 2VL 10 (1999), Sp. 408-410, hier Sp. 409.
  • Aderlaß und Seelentrost. Die Überlieferung deutscher Texte im Spiegel Berliner Handschriften und Inkunabeln, hg. von Peter Jörg Becker und Eef Overgaauw (Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Ausstellungskataloge N.F. 48), Mainz 2003, S. 262f. (Nr. 134) [Hans-Jochen Schiewer].
  • Renate Schipke, Die lateinischen Handschriften in Quarto der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, Teil 1: Ms. lat. quart. 146-406 (Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz. Kataloge der Handschriftenabteilung, Erste Reihe 6,1), Wiesbaden 2007, S. 468-472. [online]
Archivbeschreibungvorhanden
Mitteilungen von Sine Nomine
cg, August 2014