Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 15981

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Kassel, Universitätsbibl. / LMB, 4° Ms. med. 10Codexnoch 89 Blätter (aus 5 Teilen zusammengesetzt, I: Bl. 1-16; II: Bl. 17-48; III: Bl. 49-52; IV: Bl. 53-80; V: Bl. 81-89)

Inhalt 

'Kasseler Arzneibuch', darin:
Bl. 24v-25v = 'Vierundzwanzig-Paragraphen-Text'
Bl. 27r-29r = Maurus: 'Kurzer Harntraktat'
Bl. 30v-39v = 'Niederdeutscher Gewürztraktat'
Bl. 39v-40v = 'Medizinalwässer'
Bl. 40v = 'Kaiser Karls Latwerge' 
Bl. 40v-48v = 'Kleines mittelniederdeutsches Arzneibuch'
Bl. 49r-50v = 'Macer', dt. (vulgat-Fassung)
Bl. 77v-79r = 'Kasseler Monatsregeln' (C)
Bl. 81ra-83va = 'Artemisia-Vokabular'

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament und Papier
Blattgröße215 x 155 mm
Schriftraum170-210 x 110-140 mm
Zeilenzahl30-46
Entstehungszeit1. Viertel 15. Jh.

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Karin Häfner, Studien zu den mittelniederdeutschen Zwölfmonatsregeln (Würzburger medizinhistorische Forschungen 3), Pattensen 1975, S. 45f. (mit Textabdruck von Bl. 77v-79r auf S. 46-53).
  • Hartmut Broszinski, Manuscripta Medica (Die Handschriften der Murhardschen Bibliothek der Stadt Kassel und Landesbibliothek 3,1), Wiesbaden 1976, S. 35-45. [online]
  • Gerd Boßhammer, Technologische und Farbrezepte des Kasseler Codex medicus 4° 10. Untersuchungen zur Berufssoziologie des mittelalterlichen Laienarztes (Würzburger medizinhistorische Forschungen 10), Pattensen 1977.
  • Friedrich Lenhardt, 'Hämatoskopie-Traktate', in: 2VL 3 (1981), Sp. 422-425, hier S. 425.
  • Hartmut Broszinski / Gundolf Keil, 'Kasseler Arzneibuch', in: 2VL 4 (1983), Sp. 1048-1050.
  • Gundolf Keil, 'Kasseler Monatsregeln', in: 2VL 4 (1983), Sp. 1050f.
  • William C. Crossgrove, 'Niederdeutscher Gewürztraktat', in: 2VL 6 (1987), Sp. 988-990, hier Sp. 988.
  • Ria Jansen-Sieben, 'Medizinalwässer', in: 2VL 6 (1987), Sp. 291-293 + 2VL 11 (2004), Sp. 982, hier Bd. 6, Sp. 691f.
  • Johannes G. Mayer / Friedrich Lenhardt / Gundolf Keil, Temperamentenlehre, in: 2VL 9 (1995), Sp. 682-689 + 2VL 11 (2004), Sp. 1512, hier Bd. 9, Sp. 686.
  • Bernhard Schnell in Zusammenarbeit mit William Crossgrove (Hg.), Der deutsche 'Macer'. Vulgatfassung. Mit einem Abdruck des lateinischen Macer Floridus 'De viribus herbarum' (Texte und Textgeschichte 50), Tübingen 2003, S. 187.
  • Christina Heck / Bernhard Schnell, Physiognomik, in: 2VL 11 (2004), Sp. 1235-1241, hier Sp. 1237.
  • Mareike Temmen, Das 'Abdinghofer Arzneibuch'. Edition und Untersuchung einer Handschrift mittelniederdeutscher Fachprosa (Niederdeutsche Studien 51), Köln/Weimar/Wien 2006, S. 196f. (Sigle Ks).
  • Bernhard Schnell, Das 'Artemisia-Vokabular'. Ein unbekanntes Pflanzenvokabular und seine primäre Funktion, in: Sprachwissenschaft 36 (2011), S. 179-195, hier S. 188 (Nr. 24).
  • Bernhard Schnell, Werk, Textcorpus oder Sammelhandschrift? Zu den deutschsprachigen Arzneibüchern des Mittelalters, in: Textsortentypologien und Textallianzen des 13. und 14. Jahrhunderts, hg. von Mechthild Habermann (Berliner Sprachwissenschaftliche Studien 22), Berlin 2011, S. 177-200, hier S. 197, Anm. 69.
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Marco Heiles, Sine Nomine, Bernhard Schnell
Karin Zimmermann / sw / cr, Mai 2022