Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 19376

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Klosterneuburg, Stiftsbibl., Cod. 1227Codex207 Blätter

Inhalt 

Gebetbuch für Nonnen:
Bl. 1r-v = Heinrich Seuse: 'Gebet vor dem Abendmahlsempfang' (aus dem 'Büchlein der ewigen Weisheit')
Bl. 2r-4v = Mariengebete
Bl. 5r-10v = leer
Bl. 11r-42v = Bußpsalmen und Litaneien mit Fürbitten und Gebeten
Bl. 42v-125v = Marienoffizium
Bl. 126r-v = Gebet zu Christus
Bl. 127r-130v = leer
Bl. 131r-191r = Unterweisungen für Klosterfrauen zur Regelobservanz und zur guten Vorbereitung auf Beichte und Kommunion
Bl. 191r-201r = 'Patris sapientia, veritas divina', dt. Versübertragung (Tagzeitengedicht)
Bl. 201v-207v = leer

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße108 x 88 mm
Entstehungszeit15. und 16. Jh. (Pfeiffer/Černík S. 1028)
Schreibsprache(mittel)bair. (Hofmann S. 184)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Hartmann J. Zeibig, Die deutschen Handschriften der Stiftsbibliothek zu Klosterneuburg, in: Serapeum 11 (1850), S. 101-109, 123-125, hier S. 107 (Nr. 68). [online]
  • Hermann Pfeiffer und Berthold Černík, Catalogus codicum manu scriptorum, qui in bibliotheca Canonicorum Regularium s. Augustini Claustroneoburgi asservantur, Bd. 3-6 [handschriftl.], [o.J., Anfang 20. Jh.], Bd. 6, S. 1028f. [online]
  • Georg Hofmann, Seuses Werke in deutschsprachigen Handschriften des späten Mittelalters, in: Fuldaer Geschichtsblätter 45 (1969), S. 113-206, hier S. 184 (Nr. 483).
Archivbeschreibung---
Christine Glaßner (Wien), März 2021