Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 6169

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
München, Staatsbibl., Cgm 543Codex147 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-50v = 'Gesta Romanorum', dt. (Redaktion e) (M3)
Bl. 65v-69v = Glaubensbekenntnisse / 'Auslegung des Glaubensbekenntnisses Ob wir mit Cristo ymmer wellen leben'
Bl. 77r-129r = 'Oberbayerisches Landrecht Kaiser Ludwigs des Bayern'
Bl. 129r-148r = Stadtrecht von München

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße308 x 212 mm
Entstehungszeit1469 (vgl. Bl. 148r)
Schreibsprachemittelbair. (Schneider S. 110)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Franz Auer (Hg.), Das Stadtrecht von München. Nach bisher ungedruckten Handschriften mit Rücksicht auf die noch geltenden Rechtssätze und Rechtsinstitute, München 1840 (Neudruck Aalen 1969), S. LV (Nr. 32). [online]
  • Ludwig Ritter von Rockinger, Vorarbeiten zur Textesausgabe von Kaiser Ludwigs oberbaierischen Landrechten, in: Abhandlungen der hist. Classe der Königl. Bayerischen Akademie der Wissenschaften 11, München 1870, S. 1-68, hier S. 38f. (Nr. 45). [online]
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Cgm 501-690 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,4), Wiesbaden 1978, S. 110-113. [online]
  • Georg Steer, Glaubensbekenntnisse, in: 2VL 11 (2004), Sp. 529-542 + 2VL 11 (2004), S. XIV, hier Sp. 536.
ArchivbeschreibungHans Moser (1936) 8 + 6 Bll.
Mitteilungen von Ulrich-Dieter Oppitz
Juni 2017