Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Thomas Hemerken von Kempen: 'Imitatio Christi', dt.

Vgl. Paul van Geest, Erika Bauer und Burghart Wachinger, in: 2VL 9 (1995), Sp. 862-882 + Werner J. Hoffmann, in: 2VL 11 (2004), Sp. 1528-1538.

Überlieferung

■ = Codex | □ = Fragment | ○ = Sonstiges

  1. Augsburg, Universitätsbibl., Cod. III.1.8° 49
  2. Berlin, Staatsbibl., mgo 61
  3. Bernkastel-Kues, Bibl. im St. Nikolaus Hospital, Hs. 220a
  4. Brüssel, Königl. Bibl., ms. IV 336
  5. Darmstadt, Universitäts- und Landesbibl., Hs. 182
  6. Erlangen, Universitätsbibl., Ms. B 20
  7. Halle (Saale), Archiv der Franckeschen Stiftungen, Hss.-Hauptabt. P 6
  8. Innsbruck, Landesmuseum Ferdinandeum, Cod. FB 1118
  9. Innsbruck, Universitäts- und Landesbibl., Cod. 641
  10. Innsbruck, Universitäts- und Landesbibl., Cod. 979
  11. Karlsruhe, Landesbibl., Cod. K 976
  12. Karlsruhe, Landesbibl., Cod. Lichtenthal 79
  13. Köln, Hist. Archiv der Stadt, Best. 7020 (W*) 42
  14. Lübeck, Stadtbibl., Ms. theol. germ. 4° 15
  15. Luzern, Zentral- und Hochschulbibl., Ms 378 4°
  16. München, Staatsbibl., Cgm 262
  17. München, Staatsbibl., Cgm 418
  18. München, Staatsbibl., Cgm 778
  19. München, Staatsbibl., Cgm 6966
  20. München, Universitätsbibl., 2° Cod. ms. 145
  21. Münster, Universitäts- und Landesbibl., Hs. 730
  22. New York, Libr. of Columbia University, Cod. X242.1.S.
  23. Oxford, Bodleian Libr., MS Marshall 124
  24. Rom (Vatikanstadt), Bibl. Apostolica Vaticana, Cod. Ross. 630
  25. Salzburg, Stiftsbibl. St. Peter, Cod. b II 10
  26. St. Petersburg, Nationalbibl., Goll. O. I.19
  27. Straßburg, National- und Universitätsbibl., ms. 1997 (früher L germ. 80.8°)
  28. Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 3003
  29. Wien, Schottenkloster, Cod. 314 (Hübl 216)
  30. Zwiefalten, Bibl. des ehem. Benediktinerklosters, Pap. Hs. 116
  31. Zwiefalten, Bibl. des ehem. Benediktinerklosters, Pap. Hs. 117

Schlagwörter

Thomas Hemerken von Kempen