Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

'Fünfzehn Vorzeichen des Jüngsten Gerichts'

Vgl. Hans Eggers, in: 2VL 2 (1980), Sp. 1013-1020 + 2VL 11 (2004), Sp. 474f.

Überlieferung

■ = Codex | □ = Fragment | ○ = Sonstiges

  1. Berlin, Staatsbibl., mgf 1030
  2. Berlin, Staatsbibl., mgf 1714
  3. Dessau, Landesbücherei, Hs. Georg. 24.8°
  4. Frankfurt a. M., Universitätsbibl., Ms. germ. oct. 22
  5. Jena, Universitäts- und Landesbibl., Ms. Rec. adj. f. 3
  6. Karlsruhe, Landesbibl., Cod. Donaueschingen A III 23, Vorderseite
  7. Klosterneuburg, Stiftsbibl., Cod. 1253
  8. Krakau, Bibl. Jagiellońska, Berol. mgq 1870
  9. München, Staatsbibl., Cgm 402
  10. München, Staatsbibl., Cgm 411
  11. München, Staatsbibl., Cgm 426
  12. München, Staatsbibl., Cgm 717
  13. München, Staatsbibl., Cgm 751
  14. Paris, Bibl. Nationale, Ms. allem. 150
  15. Pommersfelden, Gräfl. Schönbornsche Schloßbibl., Cod. 107 (2723)
  16. Pommersfelden, Gräfl. Schönbornsche Schloßbibl., Cod. 215 (2837)
  17. Prag, Nationalbibl., Dep. Minorité (Frantiskáni) Cesky Krumlov 148
  18. St. Gallen, Stiftsbibl., Cod. 594
  19. St. Gallen, Stiftsbibl., Cod. 944
  20. St. Gallen, Stiftsbibl., Cod. 966
  21. Straßburg, Stadtbibl., ohne Sign. (7)
  22. Trier, Stadtbibl., Mappe IV, Fragm. 1-2
  23. Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 2739
  24. Zürich, Zentralbibl., Ms. C 95

Ausgabe

(Hinweis)

  • Christoph Gerhardt und Nigel F. Palmer (Hg.), Das Münchner Gedicht von den fünfzehn Zeichen vor dem Jüngsten Gericht. Nach der Handschrift der Bayerischen Staatsbibliothek Cgm 717. Edition und Kommentar (Texte des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit 41), Berlin 2002.
  • Siehe auch Editionsbericht