Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

'Zehn Gebote'

Überlieferung

■ = Codex | □ = Fragment | ○ = Sonstiges

  1. Bad Windsheim, Stadtbibl., Cod. 68
  2. Bamberg, Staatsbibl., Msc. Hist. 148a
  3. Basel, Universitätsbibl., Cod. A X 129
  4. Berlin, Staatsbibl., mgq 1526
  5. Berlin, Staatsbibl., mgo 224
  6. Berlin, Staatsbibl., mgo 367
  7. Breslau / Wrocław, Universitätsbibl., Cod. IV Q 156b
  8. Brüssel, Königl. Bibl., ms. 15589-623
  9. Einsiedeln, Stiftsbibl., Cod. 709 (296)
  10. Gießen, Universitätsbibl., Hs. NF 608
  11. Graz, Universitätsbibl., Ms. 675
  12. Heidelberg, Universitätsbibl., Cod. Sal. VII 104
  13. Heidelberg, Universitätsbibl., Cod. Sal. IX 16
  14. Heidelberg, Universitätsbibl., Cpg 472
  15. Innsbruck, Universitäts- und Landesbibl., Cod. 68
  16. Kassel, Universitätsbibl. / LMB, 4° Ms. hass. 3
  17. Köln, Hist. Archiv der Stadt, Best. 7020 (W*) 66
  18. Konstanz, Stadtarchiv, Hs. A I 1
  19. Kopenhagen, Königl. Bibl., GKS Cod. 819,2°
  20. München, Staatsbibl., Cgm 216
  21. München, Staatsbibl., Cgm 8118
  22. München, Universitätsbibl., 8° Cod. ms. 154 (Cim. 80b)
  23. München, Universitätsbibl., 8° Cod. ms. 282
  24. Prag, Nationalbibl., Cod. I.C.26
  25. Prag, Nationalbibl., Cod. IV.D.2
  26. Preßburg / Bratislava, Bibl. der Akademie der Wissenschaften, Cod. 101
  27. Straßburg, National- und Universitätsbibl., ms. 1995 (früher L germ. 78.4°)
  28. Stuttgart, Landesbibl., Cod. bibl. 2° 33
  29. Wolfenbüttel, Herzog August Bibl., Cod. 36 Novissimi 12°
  30. Zürich, Zentralbibl., Ms. A 131
  31. Zürich, Zentralbibl., Ms. C 31
  32. Privatbesitz, Hans Müller-Brauel, Haus Sachsenheim bei Zeven, ohne Sign.